Was ist das Haus der Seele

Es gibt verschiedene Ansichten. Die einen sehen das Haus der Seele als Körper, welcher die Seele beherbergt, andere sehen es als Haus, in welchem Seelen zusammen kommen.

Meine Idee ist ein Gemisch aus diesen Ansichten. Für mich ist das Haus der Seele ein Haus, eine Praxis, in welchem Menschen zusammen kommen und sich, dem Körper, Geist und der Seele was Gutes tun, bzw. verbessern wollen.

Ich habe meine Ausbildung zum dipl. Mental Coach vor einigen Jahren abgeschlossen und begleite Menschen, dem Geist etwas Gutes zu tun. Sich selbst in eine für Sie richtige Richtung zu lenken. Nun habe ich mich entschlossen auch den Körper mit einzubeziehen und werde deshalb auch eine Ausbildung in diese Richtung anstreben.

Auf dieser Seite finden sie Text und Bereiche welche mich stark interessieren und in deren Richtung ich mich entwickeln will. Schau doch mal wieder vorbei, vielleicht entdeckst Du wieder mal ein neues Angebot von mir.

Bis dahin wünsche ich Dir eine schöne und glückliche Zeit. und falls Du dich im mentalen Bereich verändern möchtest findest du meine Kontaktangaben unter Kontakt

 

Haus der Seele - Home

 

 

 

therapeutenkatalog

Naturheilkunde und Massage in der Nähe Thun

Der Begriff Naturheilkunde bezeichnet ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung (Spontanheilung) aktivieren sollen und die sich bevorzugt in der Natur vorkommender Mittel oder Reize bedienen.

Zur „klassischen“  zählen im Allgemeinen die folgenden Naturheilverfahren:

Naturheilkunde und Massage in der Nähe Thun

Phytotherapie

– Einsatz von Pflanzenwirkstoffen
Hydrotherapie und Balneotherapie – Wasseranwendungen
Bewegungstherapie
Wärmetherapie und Kältetherapie

Phytotherapie Diätetik – Unterstützung der Behandlungen durch eine gesunde Kost und eine dem Krankheitsbild angepasste Diät
Aromatherapie – kontrollierte Anwendung ätherischer Öle, um Gesundheit zu erhalten und Körper, Geist und Seele, v. a. im professionellen Bereich, basierend auf Erkenntnissen der Psychotherapie und Neurologie, auf eine positive Art (Knüpfen an Erinnerungen, Stimulation) zu beeinflussen
Oft werden auch folgende Methoden der Alternativmedizin fälschlicherweise (Wirkungsnachweis fehlt) als Naturheilkunde bezeichnet:
Homöopathie
Spagyrik
Bach-Blütentherapie
Traditionelle Chinesische Medizin
Elektroakupunktur
Ayurvedische Medizin
Anthroposophische Medizin

Neuraltherapie

Heilfasten
Dazugehörige Hilfsdiagnosemethoden der Alternativmedizin in diesem Bereich:
Irisdiagnose
Antlitzanalyse
Neuraltherapie

Kinesiologie

Tierkinesiologie Kinesiologie

Die meisten Naturheil- und alternativen Verfahren haben einen so genannten ganzheitlichen Ansatz, das heißt sie versuchen, die gestörte Harmonie des gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wobei sie den Anspruch haben, nicht nur den Körper zu behandeln, sondern Geist und Seele einzubeziehen. Während erstere mit dem wissenschaftlichen Weltbild in Einklang stehen und eine reproduzierbare Basis der Ergebnisse liefern, basieren letztere auf eigenen, zum Teil unterschiedlichen, Lehrgebäuden.

 

Geschichte der Naturheilkunde

Im antiken, hippokratischen Verständnis wurde die Natur als Lebenskraft und als Heilkraft aufgefasst. Die Gesundung des Patienten wurde durch die Natur bewirkt, der Arzt war nur Behandler: Medicus curat, natura sanat.
Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die Naturheilkunde von der damaligen wissenschaftlichen Medizin nicht zu trennen. Natürliche Heilweisen waren Grundbestand ärztlicher Erfahrung und Grundgerüst jeder Therapie. Hierauf zog man sich auch zurück, wenn andere Theorien oder therapeutische Konzepte (z.B. aus der sogenannten Heroischen Medizin) versagten. Parallel zur Entwicklung der naturwissenschaftlich begründeten Medizin entstanden sowohl aus dem praktischen Ärztestand als auch aus der Laienmedizin zahlreiche Versuche zur Erhaltung der Naturheilkunde.
Ein Ansatz war die Propagierung des Wassers zu Heilzwecken in der Hydrotherapie. Vinzenz Prießnitz bezeichnete um 1848 die Kombination von aktiver und passiver Bewegungstherapie, Luft-, Bäder- und Wasseranwendungen sowie einfacher Mischkost erstmals als Naturheilverfahren. Johann Schroth verband die Wasseranwendungen mit Fasten in der Schrothkur. Durch kompromisslose Arzneifeindlichkeit und Impfgegnerschaft waren später Bewegungen um die Zeitschrift Der Naturarzt oder der Deutsche Bund der Vereine für Gesundheitspflege und arzneilose Heilweisen gekennzeichnet. Die durch den Pfarrer Sebastian Kneipp populär gewordene Form der Hydrotherapie (siehe: Kneipp-Medizin) gab allerdings das Prinzip der Arzneilosigkeit auf. Viele andere medizinische Laien, aber auch Ärzte entwarfen weitere Naturheilsysteme. Der bayerische Militärarzt Lorenz Gleich (1798–1865) prägte den Begriff Naturheilkunde als Sammelbezeichnung für die Naturinstinktlehre („instinktiv richtig geleitetes Verhalten des Menschen im Umgang mit Gesundheit und Krankheit“), die Naturdiätik („vom Instinkt geleitete naturgemäße Lebensform“) und die Naturheilverfahren. Einige Ärzte wie August Bier setzten sich für eine Überwindung des wachsenden Misstrauens zwischen Naturheilkunde und wissenschaftlicher Medizin ein.
Der Alternativmediziner Arthur Lutze (1813–1870) verband die Erkenntnisse der Naturheilkunde mit homöopathischen Elementen. In seiner imposanten Klinik in Köthen behandelte er Tausende von Patienten mit selbstentwickelten Wellness-Heilpraktiken, Bädern und vegetarischen Diäten. Sein Buch Lebensregeln der naturgemäßen Heilkunde erreichte 64 Auflagen.
Um 1900 waren viele Anhänger der Naturheilkunde in der großstädtischen Arbeiterschaft zu finden, vor allem aber im Bürgertum. Naturheilvereine, Prießnitzbünde und Kneippgesellschaften waren Teil der sozialen Bewegung, die als Lebensreform bekannt wurde. Die Popularität der Naturheilbewegung wurde teilweise vom Faschismus aufgegriffen. Die Verfechter der NS-Medizin beriefen sich häufig auf traditionelle Methoden und Denkweisen, die den Naturheilkundlern als Hintergrund dienten, und versuchten u.a. daraus eine Neue Deutsche Heilkunde zu entwickeln.

 

Massage in ihrer Umgebung

Massage in ihrer Umgebung: Da sich die theoretischen Grundlagen der einzelnen Massagearten sehr stark unterscheiden und diese auf völlig unterschiedlichen Behandlungstheorien basieren, ist die Anzahl der teils nachgewiesenen, teils nur angenommenen Wirkungsweisen auf den Körper groß. Folgend sind die wichtigsten dieser Wirkungsweisen genannt.
Lokale Steigerung der Durchblutung
Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
Entspannung der Muskulatur
Lösen von Verklebungen und Narben
Verbesserte Wundheilung
Schmerzlinderung
Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
Psychische Entspannung
Reduktion von Stress
Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
Entspannung von Haut und Bindegewebe
Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

 

Noch ein paar links:

https://sites.google.com/site/hausderseeleegli/

https://plus.google.com/+HausderseeleCh/

https://plus.google.com/u/0/b/113060021396532203890/

 

Abwehrkonzeption 6. 6. 66: Militärdoktrin mit langer Verfallszeit
Vor 50 Jahren legte der Bundesrat wegweisende militärische Einsatzdoktrin fest. Sie blieb bis zum Ende des Kalten Krieges gültig.
Lugano - FC Zürich 0:1: Der FC Zürich ist Cup-Sieger
Vier Tage nach dem Abstieg tröstet sich der FC Zürich mit dem Cup-Sieg. Das Team von Uli Forte gewinnt gegen Lugano 1:0, das einzige Tor der Partie erzielt Sangoné Sarr.
Krawalle in Barcelona: Bürgermeisterin unter Druck
Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau steht ein erster ernsthafter Konflikt ins Haus; und das ausgerechnet mit Hausbesetzern, also der Szene, der sie selbst entstammt.
Visa-Vergabe in China: Willkür «made in China»
Wer sich schon über die Engstirnigkeit von Schweizer Bürokraten aufgeregt hat, dem sollte bewusst sein: Schlimmer geht immer. In China können bis anhin gültige Bestimmungen morgen überholt sein.
Bürgermeisterwahl in Rom: Plattitüden statt Rezepte
Italiens Hauptstadt ist heruntergewirtschaftet. Sie braucht dringend einen kompetenten neuen Bürgermeister. Doch die Bewerber sind farblos, unerfahren und naiv.
Gewitter über dem Mittelland: Wassermassen überfluten Bahnen, Keller und Strassen
In der Nacht hat ein Gewitter im Jura und im Kanton Bern für Stromausfälle gesorgt. Im Tessin mussten Strassen wegen eines Erdrutsches gesperrt werden.
Champions-League-Final: Simeone ist tief gekränkt
Nach der Niederlage gegen Real Madrid verpasst Atléticos Trainer Diego Simeone seinem Konterpart Zinedine Zidane einen Seitenhieb. Das ist mehr als die Geste eines Enttäuschten.
Jüdische Wallfahrt nach Ghriba: Salem und Shalom auf Djerba
Die Terrorangst ist auch in Südtunesien spürbar. Trotz einem Grossaufgebot an Sicherheitskräften haben dieses Jahr weniger jüdische Pilger als sonst die Ghriba-Synagoge auf der Insel Djerba besucht.
Überfall in der Bahnhofstrasse: Polizei fahndet nach Rammbock-Räubern
Von den vier Rammbock-Räubern, die am Samstag an der Zürcher Bahnhofstrasse eine Bijouterie überfallen haben, fehlt noch jede Spur. Weiterhin unklar ist, ob die Täter etwas erbeutet haben.
Präsidentenwahl in Österreich: FPÖ-Chef spricht von Hinweisen auf Betrug
Heinz-Christian Strache will sich nicht mit der Niederlage seiner FPÖ bei der Präsidentenwahl abfinden. Er habe Hinweise auf Betrügereien erhalten, sagte der Parteichef Tage nach der knappen Niederlage von Kandidat Hofer.
Zerstrittene Tories: Brexit-Befürworter drohen Cameron mit Misstrauensvotum

Jemen: Fast 40 Tote bei neuen Kämpfen

Konflikt in Ostkongo: Rebellen töten fünf Menschen

Vorbereitungen für den Angriff: Irakische Spezialkräfte nach Falluja verlegt

Neuansiedlung in der Zentralschweiz: Erstmals männliche Bartgeier ausgewildert

Komiker und Politiker: Beppe Grillo kokettiert mit der Macht
Eigentlich war Grillo die Politik zu ernst, und er wollte wieder zurück auf die Bühne. Doch nun könnte seine Protestbewegung in Italien sogar die Macht erobern. Das will er sich nicht entgehen lassen.
«Polizeiruf 110»:« Endstation»: Besser, als die Polizei erlaubt
Der neue «Polizeiruf 110» aus Magdeburg ist ganz auf die Hauptdarstellerin Claudia Michelsen zugeschnitten. Ein Whodunit und leises Sozialdrama, das seiner weiblichen Ermittlerin Brasch ein kluges Profil verleiht.
Super League 2015/16: Die Saisonbilanz
Ein Meisterrennen ohne Spannung, ein dramatischer Kampf um den Ligaerhalt und bis zum Schluss umkämpfte Europa-League-Plätze – die Saison der zehn Super-League-Klubs in der Bilanz.
Manipulation mit Risiken: «Wir haben zu viel Desinformation»
Im Gesundheitswesen wird heftig über den Sinn von teuren Tests zur Krebs-Früherkennung gestritten. Psychologie-Professor Gerd Gigerenzer stellt den Nutzen infrage und erklärt im Interview, wie Patienten und Bürger mit Risiko-Zahlen manipuliert werden.
Neue Vorwürfe gegen Magdici: Hat Magdici auch anderen die Flucht angeboten?
Die Zürcher Gefängnisaufseherin Angela Magdici, die mit dem Häftling Hassan Kiko türmte, soll auch anderen Insassen die Flucht angeboten haben.
Gotthard-Feier: EU-Spitze bleibt Neat-Eröffnung fern
Mit Stolz und Spektakel feiert die Schweiz die Eröffnung des neuen Verkehrskorridors am Gotthard. Doch ausgerechnet die Spitzen der EU haben die Teilnahme abgesagt.
Bücher am Sonntag: Lesetipp: Von Affen und Menschen
«Schiffbruch mit Tiger» hat ihn bekannt gemacht. Jetzt turnt Yann Martel mit Schimpansen: In seinem neuen Roman «Die Hohen Berge Portugals» geht der kanadische Autor der Frage nach, wie der Homo sapiens in der Natur zu verorten ist.
Literatur: «Sex und Leidenschaft gehören zusammen. Liebe ist etwas für sich»
Sie ist die einflussreichste Kritikerin deutscher Literatur. Das Thema des Gesprächs stand fest. Da kam ihr Freund dazu. Im Interview stellte sich heraus, dass Elke Heidenreich neben Lesen noch eine Passion hat. Leben.
Fischzucht: Trüschen-Filet vom Gotthard
In Erstfeld entsteht die grösste Fischzuchtanlage der Schweiz. Im Bergwasser aus dem neuen Gotthardtunnel sollen Zander, Trüschen und Pangasius wachsen.
FRAME-Filmtipp: Hurra, wir retten die Welt!
Der Dokumentarfilm «Demain» handelt von drohenden Umweltkatastrophen. Aber statt Schwarzmalerei zu betreiben, zeigt er auf leichtfüssige Weise originelle Lösungsansätze auf. Ein inspirierender Film.
Andreas Meyer: Buhmann des Service public
Der SBB-Chef ist beliebte Zielscheibe all jener, die den Abbau des Service public beklagen. Sein Ruf ist dabei schlechter als seine Leistung. Das hat sich der geschliffene Manager jedoch selber eingebrockt.
Formel 1: Das Auslaufmodell Sauber
Das Schweizer Team hat Mühe mit den Lohnzahlungen. Will es überleben, muss es sich für neue Geschäftsmodelle öffnen, ohne die eigenen Werte zu verlieren.
Glückende und missglückende Integration von Muslimen: Ein System der Teilhabe – hier und weltweit
Die riesige Zahl von Muslimen, die hier Schutz und Auskommen suchen, stellt Europa vor massive Probleme. Patentrezepte, was zu tun ist, gibt es keine. Was ansteht, ist die Arbeit der Integration – für beide Seiten.
Obama in Hiroshima: Gesichtswahrende Geste
Obama hat Hiroshima besucht und eine emotionale Rede gehalten. Für die Atombombe, welche die USA 1945 über der Stadt abwarfen, hat er sich nicht entschuldigt. Das ist Japans Regierung ganz recht.
Staatliche Überwachung: Trend zu mehr Sicherheit
Eine grosse Mehrheit stimmt neuen nachrichtendienstlichen oder polizeilichen Massnahmen zu. Dennoch entscheiden sich die meisten im Zweifelsfall für Freiheit statt für Sicherheit.
Canepa und der FC Zürich: Guter Wille allein genügt nicht
Kurz nach dem Abstieg des FCZ lässt Canepa durchblicken, dass er einen Sportchef anstellen will. Doch der Präsident wird weiter mitreden und mitentscheiden, und zwar überall.
Feierstunde am Gotthard: Die Schweiz rückt auseinander
Der Gotthardbasistunnel verbindet Sprachregionen und Nationen. Ein grossartiges Bauwerk allein genügt aber nicht, um die Zentrifugalkräfte einzudämmen, die auf die Eidgenossenschaft einwirken.
Der Atombombenabwurf von Hiroshima: Schöngeredeter Horror
Bei der Frage, ob der Atombombenabwurf auf Hiroshima gerechtfertigt war, hat sich das amerikanische Narrativ durchgesetzt, dass nur so der Krieg zu einem raschen Ende kommen konnte. Ganz so klar ist die Sache nicht.
Kirchgemeindefusion: Tut um Gottes willen etwas Tapferes!
Die reformierte Kirche muss sich neu erfinden. Aber sie darf sich nicht in Formalien verheddern.
Krawalle in Barcelona: Bürgermeisterin unter Druck
Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau steht ein erster ernsthafter Konflikt ins Haus; und das ausgerechnet mit Hausbesetzern, also der Szene, der sie selbst entstammt.
Jüdische Wallfahrt nach Ghriba: Salem und Shalom auf Djerba
Die Terrorangst ist auch in Südtunesien spürbar. Trotz einem Grossaufgebot an Sicherheitskräften haben dieses Jahr weniger jüdische Pilger als sonst die Ghriba-Synagoge auf der Insel Djerba besucht.
Bürgermeisterwahl in Rom: Plattitüden statt Rezepte
Italiens Hauptstadt ist heruntergewirtschaftet. Sie braucht dringend einen kompetenten neuen Bürgermeister. Doch die Bewerber sind farblos, unerfahren und naiv.
Komiker und Politiker: Beppe Grillo kokettiert mit der Macht
Eigentlich war Grillo die Politik zu ernst, und er wollte wieder zurück auf die Bühne. Doch nun könnte seine Protestbewegung in Italien sogar die Macht erobern. Das will er sich nicht entgehen lassen.
Gedenken an Ersten Weltkrieg: Merkel und Hollande legen in Verdun Kranz nieder
Der Name Verdun steht für die schlimmsten Schlachten des Ersten Weltkriegs. Einhundert Jahre nach der blutigen Schlacht gedenken die deutsche Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande der Opfer.
Flüchtlingsboot verschollen: Uno befürchtet Tod von Hunderten von Flüchtlingen
Im Mittelmeer sind in den vergangenen Woche möglicherweise erneut Hunderte von Flüchtlingen ertrunken. Ein Boot mit über 500 Insassen ist verschollen, zwei weitere gesunken.
Parteitag der Linken: Sarah Wagenknecht mit Torte beworfen
Ein unbekannter Mann hat die Linken-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht auf dem Parteitag in Magdeburg mit einer Schokoladentorte beworfen. Zu der Aktion bekannte sich eine antifaschistische Initiative «Torten für Menschenfeinde».
Als Ausländer in Belgrad: Canossa-Gang durch Serbiens Bürokratie
Wer als Ausländer in Serbien die Frist für sein Arbeitsvisum verpasst, bekommt Unannehmlichkeiten. Doch der Besuch beim Strafrichter endet mit einer Überraschung.
Präsidentschaftswahlen in den USA: Rubio schwenkt auf Trump-Linie ein
Im Wahlkampf nannte Rubio seinen erbitterten Widersacher Trump noch einen Hochstapler und vollkommen ungeeignet. Jetzt haben sie sich offenbar versöhnt. Rubio will den Milliardär unterstützen.
Trump will Klima-Abkommen kippen: «Wir retten die Kohleindustrie»
Während die Staatschefs der G-7 in Japan eine schnelle Umsetzung des Klimaabkommens fordern, verspricht Donald Trump, den Deal zu versenken. Auch bereits unter Obama erlassene Regulierungen des Energiesektors will der Präsidentschaftskandidat lockern.
Belastender neuer Bericht: Clinton bleibt Gefangene ihrer E-Mail-Affäre
Die damalige Aussenministerin Clinton war sich bewusst, dass sie Amtliches und Privates vermischte. Dass sie nur aus Bequemlichkeit einen privaten Server benutzt haben soll, wirkt unglaubwürdig.
Unmut im demokratischen Establishment: Bernie Sanders gibt sich nicht geschlagen
Die Vorstellung eines tumultuösen Wahlkonvents im Juli schreckt nun plötzlich die Demokraten auf.
Vorwahlen in den USA: Der aktuelle Stand auf einen Blick
Wer hat im Rennen um die Nomination die Nase vorne? Wer hat in welchem Staat gewonnen? Wo stehen die nächsten Vorwahlen an? Alles in unserer Übersicht.
Sanders' Popularität bei weissen Wählern: Weshalb Hillary Clinton weiter verliert
Trotz ihrer Favoritenrolle im demokratischen Lager steckt Hillary Clinton in den Vorwahlen eine Niederlage nach der anderen ein. Das liegt auch am fehlenden Rückhalt bei weissen Wählern.
Gotthard-Feier: EU-Spitze bleibt Neat-Eröffnung fern
Mit Stolz und Spektakel feiert die Schweiz die Eröffnung des neuen Verkehrskorridors am Gotthard. Doch ausgerechnet die Spitzen der EU haben die Teilnahme abgesagt.
Feierstunde am Gotthard: Die Schweiz rückt auseinander
Der Gotthardbasistunnel verbindet Sprachregionen und Nationen. Ein grossartiges Bauwerk allein genügt aber nicht, um die Zentrifugalkräfte einzudämmen, die auf die Eidgenossenschaft einwirken.
Der Gotthard-Basistunnel aus EU-Sicht: «Für uns ist das wirklich wichtig»
Der Gotthard-Basistunnel stärkt einen für die EU zentralen Nord-Süd-Korridor. Wie steht es mit den Anschlüssen? Hat Bern nun einen «Gotthard-Bonus» gut? Eine Nachfrage bei der EU-Verkehrskommissarin.
Tessin: Die Neat dämpft den «Ticinocentrismo»
Mehr Tagestouristen aus der Deutschschweiz, mehr Tessiner Pendler in Richtung Norden – beides dürfte der Entwicklung des Südkantons auch staatspolitisch nützen.
Gotthardbasistunnel: Das Herzstück braucht neue Blutzufuhr
Die Zentralschweiz erhofft sich vom Bund Unterstützung für regionale Infrastrukturprojekte.
Neat-Varianten: Verblasster Traum der Ostschweizer
Die neuen Tunnels an Gotthard und Lötschberg begraben die Idee einer Ostalpenbahn zwischen Chur und Chiavenna.
Weichensteller (4): Peter Zbinden und Renzo Simoni: Der Reisser und der Administrator
Peter Zbinden hat von 1992 bis zu seiner vorzeitigen Pensionierung 2007 den Neat-Zug am Gotthard quasi aufgegleist. Sein Nachfolger Renzo Simoni führt diesen nun ans Ziel.
Weichensteller (3): Adolf Ogi und Moritz Leuenberger: Spätabends auf Ogis Schreibtisch
Adolf Ogi hat die Neat mit zwei neuen Basistunneln politisch durchgesetzt und Moritz Leuenberger hat sich um die finanzielle Grundlage verdient gemacht.
Visa-Vergabe in China: Willkür «made in China»
Wer sich schon über die Engstirnigkeit von Schweizer Bürokraten aufgeregt hat, dem sollte bewusst sein: Schlimmer geht immer. In China können bis anhin gültige Bestimmungen morgen überholt sein.
Anti-Offshore-Kampagne: Der Kreml will auch Geld aus der Schweiz zurückholen
Der Kreml zwingt russische Besitzer von Offshore-Vermögen zum Handeln. In der Schweiz wird die Gefahr abfliessenden Kapitals aber gelassen gesehen. Es könnte sogar einen Vorteil bringen.
Hersteller von Saatgut: Die zwei Gesichter von Monsanto
Unter den Herstellern von Saatgut nähert sich die weltweite Konsolidierung dem Ende zu. Unabhängig davon, wie das Endspiel im Detail ausgeht, Monsanto wird die Nase vorn haben.
Aktive Fondsgesellschaften: «Minder» greift
Sie investieren gezwungenermassen langfristig und bisweilen unfreiwillig: Blackrock, Vanguard & Co. lassen sich darum als Aktionäre weder abschütteln noch mundtot machen.
Elektromobilität: Elektroautos fahren Richtung Massenmarkt
Eine Umfrage deutet auf grosses Interesse an Elektroautos in der Bevölkerung. Gegenwärtig ist der Marktanteil mit Strom betriebener Fahrzeuge in der Schweiz gering, wächst aber in rasantem Tempo.
Twint setzt auf Bekanntes: Zurück in die Zukunft
Mit einer gemeinsamen Bezahl-App will der Schweizer Finanzplatz seine Stellung im Zahlungsverkehr behaupten. Dafür setzt man auf eine altbewährte Systemarchitektur – höhere Gebühren sind absehbar.
Paymit und Twint fusionieren: Schweizer Allianz gegen Tech-Giganten
Die Schweizer Konzerne raufen sich gegen Apple und Google zusammen. Gemeinsam wollen sie Mobile-Payment-Lösung anbieten. Doch reicht das aus?
Milchmarkt: Milchbauern rufen den Staat zu Hilfe
Milchschwemme und Einkaufstourismus machen dem Schweizer Milchmarkt zu schaffen. Die Situation der Bauern sei katastrophal, sagen die Dachverbände.
Umwälzungen für Edelmetalle: China verändert den Londoner Goldmarkt
London ist eine globale Drehscheibe für Gold. Chinesische Banken sind verstärkt an der Themse aktiv. China hat aber auch eigene Ambitionen. Um die Position zu halten, wälzt London neue Pläne.
Aufenthalt gut vorbereiten: Visum, Versicherung und Vorsorge für das Au-pair
Sie betreuen die Kinder, helfen im Haus und werden vielleicht ein Teil der Familie. Au-pairs sind eine beliebte Unterstützung. Sie in die Schweiz zu holen, geht nicht ohne organisatorischen Aufwand.
Saxo-Chefökonom Steen Jakobsen: «Mehr Lärm als Schaden durch einen Brexit»
Genaue Berechnungen über die Auswirkungen eines Brexit hält der Saxo-Chefökonom Steen Jakobsen für vorgegaukelte Präzision. Den Briten empfiehlt er, ihr Wirtschaftsmodell grundsätzlich zu überdenken.
Interventionen und Re-Allokation: Der Druck auf den Franken lässt nach
Zunehmende Mittelflüsse ins europäische Ausland und leichte Interventionen der Nationalbank lassen die Schweizer Währung auf ein gemässigteres Bewertungsniveau driften.
Schweizer Aktienmarkt: Eine Woche wie aus dem Bilderbuch
Viele Stimmen halten die derzeitige Verfassung des Aktienmarkts für fragil. Ungeachtet dessen avancierten die Kurse deutlich. Selbst ein altes Schreckgespenst scheint ausgedient zu haben.
Börsengang in Dänemark: Dong Energy veröffentlicht IPO-Prospekt
In einem der grössten dänischen Börsengänge seit Jahrzehnten bringt der Energieproduzent Dong 15–17% seiner Aktien ins Publikum. Das Unternehmen ist bis 16 Mrd. $ wert.
Strukturierte Produkte: Das Portfolio auf den Punkt abschmecken
Strukturierte Produkte ermöglichen es, bei der Geldanlage auf effiziente Weise Akzente zu setzen. Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten.
Öffentliche Vermögen: Unser aller Geld besser verwalten
In der Schweiz werden rund 1800 Milliarden Franken öffentlicher Gelder verwaltet. Bei deren Bewirtschaftung gebe es noch einiges Optimierungspotenzial, sagt eine Studie.
Geldschöpfung der Banken: Was ist eigentlich Buchgeld?
Münzen und Banknoten machen nur einen kleinen Teil der Geldmenge aus. Eine viel wichtigere Rolle spielt Buchgeld in der Form von Bankkonten. Doch wie wird dieses Buchgeld geschaffen?
«P.O.L.L.E.N.» angespielt: Allein im All
Ein Mechaniker soll auf dem Saturnmond Titan einen Unfall aufklären und eine verlorene Mannschaft finden. Manchmal geht aber auch der Spieler verloren.
Geldschöpfung der Banken: Was ist eigentlich Buchgeld?
Münzen und Banknoten machen nur einen kleinen Teil der Geldmenge aus. Eine viel wichtigere Rolle spielt Buchgeld in der Form von Bankkonten. Doch wie wird dieses Buchgeld geschaffen?
1 App in 100 Sekunden: Hear soll Lärm angenehm machen
Musiker Pharrell Williams bewarb diese Anwendung als legale Droge ohne Nebenwirkungen. Hat er sich verhört?
Abwehrkonzeption 6. 6. 66: Militärdoktrin mit langer Verfallszeit
Vor 50 Jahren legte der Bundesrat wegweisende militärische Einsatzdoktrin fest. Sie blieb bis zum Ende des Kalten Krieges gültig.
Hans Grunders Kapuzinerpredigt: Die BDP am Abgrund
Der Gründerpräsident der BDP, Hans Grunder, prophezeit seiner eigenen Partei eine düstere Zukunft. Die Freude in der BDP über die via Presse verabreichte Schelte hält sich in engen Grenzen.
Gotthard-Feier: EU-Spitze bleibt Neat-Eröffnung fern
Mit Stolz und Spektakel feiert die Schweiz die Eröffnung des neuen Verkehrskorridors am Gotthard. Doch ausgerechnet die Spitzen der EU haben die Teilnahme abgesagt.
Volksschule: Der Schatz von Köniz
Über 60'000 Objekte aus Schweizer Schulstuben ruhen in Köniz bei Bern unter der Erde. Sie zeugen vom Wesen und vom Wandel der Volksschule in den vergangenen zwei Jahrhunderten.
Neuer Gotthard-Tunnel: Alpen-Initiative fordert mehr Güter-Verlagerung
Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder verabschiedeten eine Resolution an Bundesrätin Doris Leuthard.
Behring-Prozess: Der tiefe Fall des Traders Dieter B.
Während 2003 die Kurse fielen, erzielte ein Hedge-Fund-Profi hohe Renditen. Die Anleger investierten viel Geld – und verloren alles. Der Schauplatz dieser Geschichte befindet sich mitten in Basel.
Kroatien-Protokoll: Päpstlicher als die Professoren
Die Ständeratskommission stellt Bedingungen für die Kroatien-Ratifikation. Die entscheidende Frage wird dabei nicht angesprochen.
Ladenöffnungszeiten: Gewerkschaftsbund kündet Widerstand gegen Liberalisierung an
Falls das Parlament übernächste Woche die Deregulierung der Landenöffnungszeiten beschliesst, werden die Gewerkschaften das Referendum ergreifen. Zudem erhöhen sie den Druck im Kampf um die AHV.
Festspiele Zürich 2016: Hoch lebe Dada!
Hundert Jahre nach der Eröffnung des Cabaret Voltaire feiern die Festspiele Zürich «Dada – Zwischen Wahnsinn und Unsinn». Unsere Sonderbeilage liefert dazu Vorder- und Hintergründiges.
Sophie Hunger im Gespräch: «Für mich ist Musik etwas Freies»
Rund das halbe Jahr ist sie auf Tournee, ihren Wohnsitz hat sie in Berlin. Warum, das wollte Sieglinde Geisel von der Singer-Songwriterin wissen, die den diesjährigen Zürcher Festspielpreis erhält.
Was hat Musik mit Dada zu tun?: Urknall der Urlaute
Musik entzieht sich einer klaren Bedeutung – gerade dieser Umstand machte sie für die Dadaisten interessant. Doch inwiefern können sich zeitgenössische Kompositionen Dada anverwandeln?
Das andere Afrika: Mit dem Smartphone die Welt erobern
Für Länder mit schwacher Infrastruktur stellen Handys nachgerade einen Sprung in die Zukunft dar. Dienstleister und Nutzer wissen sich der kleinen Geräte auf kreative Weise zu bedienen.
«Polizeiruf 110»:« Endstation»: Besser, als die Polizei erlaubt
Der neue «Polizeiruf 110» aus Magdeburg ist ganz auf die Hauptdarstellerin Claudia Michelsen zugeschnitten. Ein Whodunit und leises Sozialdrama, das seiner weiblichen Ermittlerin Brasch ein kluges Profil verleiht.
Das andere Afrika: Hauptfach: Ethik
Korruption und informelle Arbeits- und Wirtschaftsbeziehungen sind ein massiver Bremsklotz für Afrikas Entwicklung und Prosperität. Ein privates College in Ghana will das Übel bei der Wurzel packen.
Das andere Afrika: Wie ich meine Nerven verlor und mein Afrika fand
Nach aussen hin gab sich die Schriftstellerin Taiye Selasi stolz über ihre von vielen Kulturen geprägte Herkunft. Innerlich aber fiel es ihr nicht leicht, ihre afrikanischen Wurzeln zu akzeptieren.
Leserkommentare: Von Facebook lernen
Das grösste soziale Netzwerk entfernt Hasskommentare nur zögerlich. Dennoch bietet Facebook technisch intelligentere Lösungen im Kommentarteil an als die meisten Online-Medien.
Polen auf der Suche nach seiner heroischen Geschichte: Die verfemten Soldaten
Nach einer Phase selbstkritischer Aufarbeitung eigener Geschichte schlägt die Tendenz in Polen um. Jetzt wird gepriesen, worauf die Polen stolz sein dürfen – wie auf die antikommunistischen Partisanen der Nachkriegszeit.
John Irving über «Strasse der Wunder»: Mit Hinkebein aufs Hochseil
Fans von John Irving finden in seinem prallen neuen Roman alles, was sie an ihrem Autor lieben. Im Gespräch verrät er einige Ideen, die hinter dem Buch stehen.
Die 15. Architekturbiennale Venedig: Sie kämpfen für das Menschliche
Unter dem Motto «Reporting from the Front» fokussiert die 15. Architekturbiennale Venedig ein Bau-Denken für eine sozial gerechtere Gesellschaft und lebenswerte Zukunft.
Digitale Bildungsrevolution: Unser Lehrer Doktor Tablet
Schule ist von alters her Beziehungsarbeit, die je nach Konstellation mal mehr, mal weniger gelingt. Reicht für die Bildung von morgen die Beziehung zu einem Computer? Und wird die Schule dadurch sogar besser?
Chancen der Digitalisierung: Das Ende der störenden Werbung
Unternehmen wissen heute so viel wie nie zuvor über ihre Kunden. Sie können Werbebotschaften massschneidern. Doch das reicht nicht, um die Konsumenten in der digitalen Welt zu gewinnen.
Native Advertising: Werbung als Journalismus
Sogenanntes Native Advertising ist ein Versuch, die Aversion des Publikums gegen Werbung zu umgehen. Medienfirmen haben entsprechende Angebote im eigenen Haus aufgebaut.
Sterbehilfe: Exit gegen Suizidhilfe für Urteilsunfähige
Die Generalversammlung von Exit will Patienten ohne Urteilsfähigkeit keine Suizidhilfe ermöglichen. Sie hat einen entsprechenden Antrag bachab geschickt.
Cup-Final im Letzigrund: Nach dem Hochrisikospiel
Der Abstieg ist noch längst nicht vergessen – aber der Cup-Sieg und der Nieselregen scheinen die Gemüter der FCZ-Fans zu besänftigen. Ihr Abmarsch aus der Südkurve verläuft weitgehend friedlich.
Überfall in der Bahnhofstrasse: Polizei fahndet nach Rammbock-Räubern
Von den vier Rammbock-Räubern, die am Samstag an der Zürcher Bahnhofstrasse eine Bijouterie überfallen haben, fehlt noch jede Spur. Weiterhin unklar ist, ob die Täter etwas erbeutet haben.
Neue Vorwürfe gegen Magdici: Hat Magdici auch anderen die Flucht angeboten?
Die Zürcher Gefängnisaufseherin Angela Magdici, die mit dem Häftling Hassan Kiko türmte, soll auch anderen Insassen die Flucht angeboten haben.
Analyse der Nationalratswahlen 2015: Rickli schlägt Köppel
Der SVP-Kandidat Roger Köppel erreichte bei den Wahlen im Herbst zwar mehr Stimmen als Natalie Rickli, diese erreichte aber mehr Wähler.
Matthias Haag bald drei Jahre Chef des Hochbauamtes: Der Kantonsbaumeister ist vor allem Teamleader
Seit September 2013 steht der Architekt dem Hochbauamt vor. Die Öffentlichkeit hat davon nicht gross Notiz genommen. Intern jedoch hat Matthias Haag einen Kulturwandel eingeleitet.
ZSC-CEO Zahner: «Wir sind damit zufrieden»
Im Zürcher Gemeinderat stösst das geplante Eishockeystadion auf grosse Sympathien. Doch die Politik hat dem ZSC ein paar Zugeständnisse abgerungen.
Zürcher Kulturpreis: Schubert im Hallenbad
Christoph Keller und Christoph Homberger werden mit dem Zürcher Kulturpreis geehrt. Die beiden Musiker verwandelten mit ihren legendären «Spontankonzerten» schon Hallenbäder und Heizkeller in Kulturstätten.
Lugano - FC Zürich 0:1: Der FC Zürich ist Cup-Sieger
Vier Tage nach dem Abstieg tröstet sich der FC Zürich mit dem Cup-Sieg. Das Team von Uli Forte gewinnt gegen Lugano 1:0, das einzige Tor der Partie erzielt Sangoné Sarr.
Letzte Fragen zur Nationalmannschaft: Warum so streng, Haris Seferovic?
Im zweitletzten Test vor der Euro unterliegt das Schweizer Team gegen Belgien 1:2. Obwohl Fortschritte sichtbar sind, bleiben Fragezeichen.
Champions-League-Final: Simeone ist tief gekränkt
Nach der Niederlage gegen Real Madrid verpasst Atléticos Trainer Diego Simeone seinem Konterpart Zinedine Zidane einen Seitenhieb. Das ist mehr als die Geste eines Enttäuschten.
French Open: Wawrinka im Viertelfinal
Stan Wawrinka steht beim French Open zum dritten Mal im Viertelfinal. Der Waadtländer setzt sich gegen den Serben Viktor Troicki (ATP 24) 7:6 (7:5), 6:7 (7:9), 6:3, 6:2 durch.
Giro d'Italia: Nibali mit zweitem Gesamtsieg
Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Der Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin ist Giacomo Nizzolo.
GP von Monaco: Hamilton siegt dank Taktik und Schützenhilfe
Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplacierten Daniel Ricciardo.
Lugano-Trainer Zeman: Genugtuung für den Handwerker
Heute Sonntag im Cup-Final gegen den FCZ kann der 69-Jährige seinen ersten Titel überhaupt gewinnen. Es wäre der schöne Lohn für harte Arbeit – denn in Lugano haben die Spieler nicht viel zu lachen.
Giulia Steingruber vor den Turn-EM: Im Blindflug
Giulia Steingruber übt eine Weltneuheit im Frauenturnen. Mit dem Sprung will sie eine Olympiamedaille gewinnen. Verliert sie in der Luft die Orientierung, wird es gefährlich.
Bootsunglück im Bündnerland: Suche nach vermisster Person fortgesetzt
Noch immer wird nach dem Bootsunglück auf dem Fluss Landquart am Freitag eine Person vermisst. Rettungskräfte nahmen am Sonntag die Suche nach ihr wieder auf.
Gewitter über dem Mittelland: Wassermassen überfluten Bahnen, Keller und Strassen
In der Nacht hat ein Gewitter im Jura und im Kanton Bern für Stromausfälle gesorgt. Im Tessin mussten Strassen wegen eines Erdrutsches gesperrt werden.
Unglück im Zoo von Cincinnati: Gorilla packt Kind im Zoo und wird erschossen
Es ist ein Schreckensmoment für alle Eltern: Ein Bub landet im Gorilla-Gehege, wo ihn sich ein Primat schnappt. Das Tier wird erschossen. Eine harte, aber richtige Entscheidung, sagt der Zoodirektor.
Tragödie in der Ukraine: Mehrere Tote bei Brand in Seniorenheim
Ein Problem mit einem elektrischen Gerät ist möglicherweise der Auslöser für ein Feuer in einem ukrainischen Seniorenheim gewesen. Mindestens 17 Personen kamen dabei um.
Schwere Vorwürfe gegen Hollywood-Star: Johnny Depp darf sich Amber Heard nicht nähern
Die Trennung von Amber Heard und Johnny Depp wird zum Rosenkrieg. Die Schauspielerin wirft dem Hollywood-Star häusliche Gewalt vor. Depp muss nach einem Gerichtsbeschluss nun Abstand halten.
Erfolg im zweiten Anlauf: Aufblasbares ISS-Modul doch noch aufgepumpt
Im zweiten Durchgang klappte es: Die Nasa hat das erste aufblasbare Modul für Astronauten an der ISS eingerichtet. Bevor es betreten werden kann, vergehen aber noch einige Tage.
Gewitter in Europa: Viele Verletzte und ein Toter nach Blitzeinschlägen
Trauriges Ende eines Fussballspiels und einer Geburtstagsparty: Bei Blitzeinschlägen sind am Samstag 46 Menschen in Deutschland und Frankreich verletzt worden. Bei den meisten Opfern handelt es sich um Kinder.
Nordkoreas Diktator: Ersatzmutter von Kim Jong Un aus Berner Tagen outet sich
Eine angebliche Tante von Nordkoreas Diktator Kim Jong Un erzählte der «Washington Post», sie habe sich in Bern einst als dessen Mutter ausgegeben, als dieser dort die Schule besuchte.
Werbeblocker: Three macht Smartphones einen Tag fast werbefrei
Der Provider testet Mitte Juni netzweite Werbeblockaden. Freikaufen können werden sich Unternehmen davon nicht.
Entwickler helfen nicht weiter: Ein paar Apps sind die Zukunft des Fernsehens
Auch Apple TV 4 ist es nicht gelungen, ein tragfähiges Ökosystem für TV-Geräte zu schaffen.
Der lange Weg zu Ultra High Definition
Die Fernsehtechnik erlebt eine stürmische Entwicklung. Das führt zu Missverständnissen und Fehlkäufen.
«P.O.L.L.E.N.» angespielt: Allein im All
Ein Mechaniker soll auf dem Saturnmond Titan einen Unfall aufklären und eine verlorene Mannschaft finden. Manchmal geht aber auch der Spieler verloren.
Werbung: Facebook nimmt alle Netznutzer ins Visier
Das grösste Social Network baut sein Werbegeschäft massiv aus. Das ist auch eine schlechte Nachricht für das Schweizer Reklame-Netzwerk Admeira.
Musicstreaming: Spotify: Podcasts auch für Nutzer aus der Schweiz
Der Marktführer unter dem Musikanbietern macht Podcasts nun auch hierzulande direkt über die Navigation zugänglich.
Breitbandabdeckung in der Schweiz: Fast alle haben Zugang zu schnellem Internet
Fast alle Schweizer Haushalte können mit mindestens 30 Mbit/s im Internet surfen. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert.
«Overwatch» angespielt: Auch Blizzard erkennt das Potenzial bunter Shooter
Nach erfolgreichen Online-First-Person-Shootern wie «Team Fortress 2» und «Splatoon» ist nun auch Blizzard mit «Overwatch» auf den Zug aufgesprungen. Dabei dreht sich das Spiel um eine Vielzahl interessanter Helden.
Virus: Wissenschafter fordern Verlegung der Olympischen Spiele wegen Zika
Die Austragung der Spiele in Rio ist laut Forschern eine Gefahr für die globale Gesundheit. Eine halbe Million Menschen könnten sich anstecken und das Virus in die Welt tragen, warnen die Experten in einem Schreiben an die WHO.
Ursprung des Lebens: «Tschuris» lebenspendende Fracht
In der Hülle des Kometen «Tschuri» haben Wissenschafter Aminosäuren und andere Vorläufermoleküle des Lebens nachgewiesen. Sie könnten älter als unser Sonnensystem sein.
Traumatisiert und dann?: Was Resilienz ausmacht
Manche Menschen können schlimme Erlebnisse gut verarbeiten, andere gehen daran zugrunde. Nur langsam ergründen Forscher, woran das liegt.
Wohnen im All: Test von aufblasbarem Modul fehlgeschlagen
Die Nasa und die Firma Bigelow Aerospace haben erfolglos versucht, ein an der Internationalen Raumstation verankertes Wohnmodul aufzublasen. Jetzt werden die Gründe für das Scheitern analysiert.
Immun gegen Antibiotikum: Erstmals «Super»-Erreger in den USA festgestellt
In den USA ist erstmals ein sogenannter «Super»-Erreger entdeckt worden, der gegen alle bekannten Behandlungsmethoden immun ist. Stehen wir vor der «Rückkehr in Vor-Antibiotika-Zeiten»?
Antike Philosophen: Aristoteles' Grab womöglich entdeckt
Ein griechischer Archäologe glaubt, das Grab von Aristoteles gefunden zu haben. Es soll sich in Stageira, dem Geburtsort des berühmten antiken Philosophen befinden.
Entstehung von Wolken: Kiefernduft lässt Wolken keimen
Messungen am Cern und auf dem Jungfraujoch zeigen, dass Wolken in vorindustrieller Zeit anders entstanden sind als bisher gedacht. Das ruft nach einer Anpassung von Modellen zur Simulation des Klimas.
Versteckte Kultstätte: Neandertaler bauten im Untergrund
In einer über Jahrtausende verschlossenen Höhle ist eines der ältesten «Bauwerke» der Menschheit erhalten geblieben. Es zeigt den Neandertaler als komplex handelndes, soziales Wesen.
Induktives Laden von E-Mobilen: Gemeinsamer Ladestandard gefunden
Auf dem Weg zur Elektromobilität scheint ein weiterer Durchbruch gelungen: Die Gesellschaft für Autoingenieure SAE hat einen Weltstandard für das drahtlose Laden von Elektroautos definiert. Das Ende des Stecker-Wirrwarrs?
Feinstaub bei Benzinmotoren: Partikelfilter bald auch für Benziner
Auch Benzinmotoren mit Direkteinspritzung emittieren Feinstaub, teils deutlich mehr als Dieselaggregate. Mercedes macht als erster Autobauer den Schritt zum serienmässigen Benzin-Partikelfilter.
Carsharing: Teilen des Autos wird zum Trend
Immer mehr Autohersteller sichern sich strategische Partnerschaften mit Carsharing-Firmen. Parallel zum Autofahren aus Freude entwickelt sich die neue Form des Personentransports mit zunehmendem Tempo.
Leserkommentare: Von Facebook lernen
Das grösste soziale Netzwerk entfernt Hasskommentare nur zögerlich. Dennoch bietet Facebook technisch intelligentere Lösungen im Kommentarteil an als die meisten Online-Medien.
Abstimmungskampf in Grossbritannien: EU-kritische Presse
Wenn die Stimmung in der britischen Presse massgeblich ist, müsste das Land aus der EU austreten. Das zeigt eine neue Untersuchung.
Presserat: Diskriminierende Leser-Kommentare
Die «Tribune de Genève» ist vom Presserat gerügt worden. Sie habe zwei diskriminierende Online-Kommentare zugelassen, schreibt das Ethikorgan.
EU-Kommission: EU-Kommission
Die Fernsehsender sollen künftig mehr als 12 Minuten pro Stunde werben können. Das schlägt die EU-Kommission vor. Die Verlagshäuser äussern Bedenken.
Klagen gegen Medien: Grosskapital zum Schutz der Privatsphäre
Die Bereitschaft, Übergriffe von Medien zu tolerieren, sinkt. Der Kreuzzug des amerikanischen Investors Peter Thiel gegen Gawker ist ein aktuelles Beispiel dafür.
Revidiertes Radio- und Fernsehgesetz: Mehr Geld für die Lokalsender
Nach dem hauchdünnen Ja zur allgemeinen Radio- und Fernsehabgabe können die Lokalsender von mehr Gebührengeldern profitieren. Die Einführung der umstrittenen Mediensteuer beansprucht noch einige Zeit.
Achtung, Lebensmittelkontrolle!: Ein paar Appetitzügler
«Grüselwirte!», pflegt der Boulevard nach der Publikation solcher Laborberichte zu titeln. Das ist natürlich masslos übertrieben. Aber die jüngste Sündenliste schlägt doch leicht auf den Magen.
Erinnerungen an Berlin: Kaffeebecher, Schönwald, weisse Keramik
Becher gehören zu den Dingen, die sich ansammeln, ohne dass man es eigentlich will, und viele, die man geschenkt bekommt, sind einfach nur hässlich. Einen Becher aber hat unsere Autorin liebgewonnen.
Gastrokritik aus Lausanne: Seiner Zeit voraus
Nach Jahren in der Spitzengastronomie hat sich Guillaume Raineix mit einem Bistro selbständig gemacht. Beim Lausanner «Eligo» handelt es sich allerdings um ein Gourmetlokal in modernstem Rahmen.
Der Wein der Woche: Riesling Week 2016: Gewinnen Sie drei Nachtessen mit Riesling-Weinen
Riesling ist eine der grössten Weisswein-Sorten. Er wird jetzt zehn Tage in Restaurants und bei Händlern zelebriert. Ein blitzsauberes Gewächs kommt aus dem deutschen Anbaugebiet Nahe.
Die Frage der Woche: Wie lange lässt sich ein Rosé lagern?
D.A. aus L. schreibt, dass Roséweine meist für den schnellen Genuss gemacht seien. Gibt es auch Beispiele, die lange reifen können? Warum ist das so?
Verräterische Sprache der Liebe: Das Ende der Romantik
Es ist nicht das romantische Liebesideal, an dem der moderne Mensch scheitert. Im Gegenteil: Ein pragmatischer Narzissmus und die Gefühlsökonomie halten die Leidenschaft klein.
Interview mit Martino Mona: «Die Welt wird immer gerechter»
Um Ruhe ins Fach zu bringen, will Martino Mona 40 Prozent der Studierenden im ersten Jahr durchfallen lassen. Jene, die es nicht schaffen, sollten eine Bar aufmachen oder sonst etwas tun, rät der Berner Jus-Professor.
Porträt von Fernsehfrau Marianne Gilgen: Die Entscheiderin
Sie produziert die grosse Live-Sendung zur Gotthard-Eröffnung und zu den Abstimmungen. Politiker sind sich einig: Mit Fernsehfrau Marianne Gilgen darf man es nicht verscherzen.
Volksliedforschung: Vom Zauber klingender Swissness
Volkslied? Gibt es so nicht mehr, sagt die Leiterin des Schweizerischen Volksliedarchivs, Karoline Oehme. Dafür entsteht neue populäre Schweizermusik, die ohne nationalistischen Ballast auskommt.
50 Jahre Lochergut: Wieso wohnt man da?
«Plattenbau», «Ghetto», «Slum» - seit 50 Jahren kämpft das Lochergut in Zürich gegen seinen schlechten Ruf. Aber viele der 600 Bewohner leben seit Jahrzehnten da und wollen auf keinen Fall weg.
Angst und Ängste: Jedem seine Angst
Jede Gesellschaft und jedes Zeitalter kennt seine Angst. Ohne Angst lässt es sich offenbar nicht leben. Weil der Umgang mit diffuser Angst nicht einfach ist, legen sich viele eine konkrete zu.
Der Angst-Experte: «Wir sind die Nachkommen der Ängstlichen»
Der Psychiater Borwin Bandelow ist Experte für Angststörungen. Im Interview erklärt er, warum "normale" Angst sinnvoll ist und was man gegen eine Angststörung machen kann.
50 Jahre Lochergut: Im Hochhaus lebt es sich «absolut ungeniert»
In den Sechzigern liess sich Zürich von der Hochhaus-Euphorie anstecken. Ein Mord im Neubau des Locherguts und das gescheiterte Wohnexperiment Max Frischs bestärkten aber die Skeptiker.
Sind lustige Leute sexy?: Humor auf der Bettkante
Humorvolle Leute haben es leichter, jemanden von sich einzunehmen, heisst es. Doch so einfach verhält es sich leider nicht mit der aphrodisierenden Wirkung von Humor.
Interview mit Martino Mona: «Die Welt wird immer gerechter»
Um Ruhe ins Fach zu bringen, will Martino Mona 40 Prozent der Studierenden im ersten Jahr durchfallen lassen. Jene, die es nicht schaffen, sollten eine Bar aufmachen oder sonst etwas tun, rät der Berner Jus-Professor.
Alpine Kultur: «Wir streiten, ob Wölfe das Naturerlebnis steigern oder stören»
Festivals, Anlässe und Ausstellungen, die sich mit dem Thema Berg befassen, haben Hochkonjunktur. Doch was ist eigentlich alpine Kultur? Ein Gespräch unter Kulturschaffenden.
Weltkulturerbe im Südwesten Indiens: Die heilige Stadt, wo die Steine sprechen
Felsen, Tempel und Ruinen liegen in Hampi, im Südwesten Indiens, eingebettet in Reisfelder. Sie künden von einem untergegangenen Hindu-Imperium.
Schweizer Kindermuseum, Baden: Eine Schatzkammer für Gross und Klein
Zu Recht nennt sich das Kindermuseum Baden Generationenhaus: In seinen Räumen kann sich die ganze Familie auf Entdeckungsreise begeben.
Pfahlbaudorf Gletterens: Zeitreise zu den ersten Bauern am Jurasüdfuss
In Gletterens am Südufer des Neuenburgersees steht ein rekonstruiertes Pfahlbaudorf. In dem Freilichtmuseum erfährt man einiges über Handwerk und das Leben der Menschen der Jungsteinzeit.
Champions-League-Final: Real siegt nach Elfmeterschiessen
In Mailand standen sich am Samstagabend beim Final der Champions-League die Stadtrivalen Real Madrid und Atlético Madrid gegenüber. Nach einem hart umkämpften Spiel konnte Real Madrid im Elfmeterschiessen den Sieg für sich beanspruchen.
Schulmuseum Bern: Zurück ins Klassenzimmer
Über 60'000 Objekte aus Berner und Schweizer Schulstuben ruhen in Köniz bei Bern unter der Erde. Sie zeugen vom Wesen und Wandel der Volksschule der letzten zwei Jahrhunderte.
«Miss Trans Israel 2016»: Wenn der «falsche» Körper kein Käfig mehr ist
Männer, die sich als Frauen fühlen und ihr biologisches Geschlecht ändern, finden in Israel ein ziemlich liberales Umfeld vor. Die Mutigsten von ihnen messen sich an der «Miss Trans Israel 2016» in Tel Aviv, dem ersten landesweiten Schönheitswettbewerb dieser Art.
Slums in Manila: Wohnen, wo die Toten ruhen
Im Grossraum Manila leben Millionen von Menschen in Slums. Friedhöfe sind für ärmere Bevölkerungsschichten ein bevorzugter Ort um unterzukommen: Die Gruften sind aus Beton und manchmal gibt es sogar Strom und Wasser.
Bild des Tages: Die Welt in Bildern
Die Bilder des Tages.

Essen und Trinken in fernen Ländern
Das kulinarische Angebot in den Urlaubsländern ist vielfältig und bietet in der Regel eine reichhaltige Auswahl an exotischen Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten sowie Obst. Aber Vorsicht: zu einem Urlaub in fremden Ländern gehören nicht nur heiße...
Impfung - bester Schutz gegen Zecken
Durch die milden Temperaturen im Winter wurde die Entwicklung und Vermehrung der gefährlichen Zecken begünstigt. Für den Frühling und Sommer wird eine überdurchschnittlich hohe Zeckenbevölkerung erwartet und somit steigt auch die durch Zeckenstiche...
Impfung gegen Rotaviren
Durchfall und Erbrechen ist nicht nur unangenehm, sondern führt auch zu einer Schwächung des Organismus. Oft wird eine solche Durchfallerkrankung (Gastroenteritis) durch Rotaviren verursacht.
Die Brennnessel - eine Heilpflanze
Die häufig als lästiges Unkraut verunglimpfte Pflanze hat als Heilpflanze eine lange Geschichte: Das erste dichterische Loblied wird der Brennnessel durch den römischen Dichter Catull (57 nach Christi) zuteil, der diese Pflanze lobpreiste, nachdem...
Gifte lauern überall
Gifte sind ein Teil unserer Umgebung und lauern nahezu überall. Die meisten Vergiftungen bei Kindern geschehen im häuslichen Bereich wie Haushalt, Garage und Garten. Vergiftungen können dabei innerlich, durch Verschlucken und äußerlich, durch...
Schwangerschaft und Sport
Sport in in der Schwangerschaft ist nicht nur erlaubt, sondern tut auch gut, immer vorausgesetzt, Mutter und Baby geht es gut. Die Gefahr von Thrombosen und Wassereinlagerungen ist bei sportlichen Schwangeren geringer. Trainierte Frauen haben bei...
Energetische Wirbelsäulenbegradigung
Die Wirbelsäule ist das tragende Element unseres Skelettes und zuständig für die komplexe Weiterleitung von Nervenimpulsen und Botenstoffen zwischen den Schalt- und Steuerzentren im Gehirn und den ausführenden Organen. Sie ist Träger der...
Prüfungsangst homöopatisch behandeln
Die letzten Tage vor der Englischarbeit saß Christiane jeden Tag über ihren Büchern und lernte die Vokabeln, die Grammatik hatte sie bereits verstanden. Am Abend vor der Arbeit ging es dann wieder los: Die 13-jährige fand überhaupt keine Ruhe mehr,...

 

HomeHaus der Seele - Gesund durch altes Wissen

Das Haus der Seele, Massage

Masseur

, Natur,

Heilpraktiker

,

Uetendorf, Thun

, Du möchtest etwas mehr Gesundheit. Ich bin Masseur, und unterstütze Dich gerne, dich gesünder zu fühlen und zu sein. In der Umgebung Thun und Uetendorf biete ich Gesundheit an. Dies alles im Haus der Seele. Zudem verfolge ich momentan die Ausbildung zum dipl. Naturheilpraktiker. Masseur, Natur, Massage, Heilpraktiker, Berufsmasseur, Uetendorf, Thun, Bern, Gesund, Gesundheit, alternative, Medizin, glueck, harmonie, Lebenshilfe, Lebensberatung, Hilfe, Therapie

 

-------------------------

http://www.hausderseele.ch/
http://www.hausderseele.ch/news/2/15/Refresh.html
http://www.hausderseele.ch/ueber-mich.html
http://www.hausderseele.ch/feeds/news.rss
http://www.hausderseele.ch/coaching1/was-ist-coaching.html
http://www.hausderseele.ch/naturheilkunde/definition-naturheilkunde.html
http://www.hausderseele.ch/massage/definition-berufsmasseur.html
http://www.seigluecklich.ch
http://www.seigluecklich.ch/
http://www.seigluecklich.ch/coaching/
http://www.seigluecklich.ch/der-coach
http://www.seigluecklich.ch/kontakt/
http://www.seigluecklich.ch/partner/
http://www.seigluecklich.ch/philosophie/
http://www.seigluecklich.ch/angebot/
http://www.seigluecklich.ch/probleme/
http://www.seigluecklich.ch/newsletter/
http://www.seigluecklich.ch/mental-coaching/
http://www.welt-der-links.de/gesundheit/
http://www.seigluecklich.ch/impressum/