Was ist das Haus der Seele

Es gibt verschiedene Ansichten. Die einen sehen das Haus der Seele als Körper, welcher die Seele beherbergt, andere sehen es als Haus, in welchem Seelen zusammen kommen.

Meine Idee ist ein Gemisch aus diesen Ansichten. Für mich ist das Haus der Seele ein Haus, eine Praxis, in welchem Menschen zusammen kommen und sich, dem Körper, Geist und der Seele was Gutes tun, bzw. verbessern wollen.

Ich habe meine Ausbildung zum dipl. Mental Coach vor einigen Jahren abgeschlossen und begleite Menschen, dem Geist etwas Gutes zu tun. Sich selbst in eine für Sie richtige Richtung zu lenken. Nun habe ich mich entschlossen auch den Körper mit einzubeziehen und werde deshalb auch eine Ausbildung in diese Richtung anstreben.

Auf dieser Seite finden sie Text und Bereiche welche mich stark interessieren und in deren Richtung ich mich entwickeln will. Schau doch mal wieder vorbei, vielleicht entdeckst Du wieder mal ein neues Angebot von mir.

Bis dahin wünsche ich Dir eine schöne und glückliche Zeit. und falls Du dich im mentalen Bereich verändern möchtest findest du meine Kontaktangaben unter Kontakt

 

Haus der Seele - Home

 

 

 

therapeutenkatalog

Naturheilkunde und Massage in der Nähe Thun

Der Begriff Naturheilkunde bezeichnet ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung (Spontanheilung) aktivieren sollen und die sich bevorzugt in der Natur vorkommender Mittel oder Reize bedienen.

Zur „klassischen“  zählen im Allgemeinen die folgenden Naturheilverfahren:

Naturheilkunde und Massage in der Nähe Thun

Phytotherapie

– Einsatz von Pflanzenwirkstoffen
Hydrotherapie und Balneotherapie – Wasseranwendungen
Bewegungstherapie
Wärmetherapie und Kältetherapie

Phytotherapie Diätetik – Unterstützung der Behandlungen durch eine gesunde Kost und eine dem Krankheitsbild angepasste Diät
Aromatherapie – kontrollierte Anwendung ätherischer Öle, um Gesundheit zu erhalten und Körper, Geist und Seele, v. a. im professionellen Bereich, basierend auf Erkenntnissen der Psychotherapie und Neurologie, auf eine positive Art (Knüpfen an Erinnerungen, Stimulation) zu beeinflussen
Oft werden auch folgende Methoden der Alternativmedizin fälschlicherweise (Wirkungsnachweis fehlt) als Naturheilkunde bezeichnet:
Homöopathie
Spagyrik
Bach-Blütentherapie
Traditionelle Chinesische Medizin
Elektroakupunktur
Ayurvedische Medizin
Anthroposophische Medizin

Neuraltherapie

Heilfasten
Dazugehörige Hilfsdiagnosemethoden der Alternativmedizin in diesem Bereich:
Irisdiagnose
Antlitzanalyse
Neuraltherapie

Kinesiologie

Tierkinesiologie Kinesiologie

Die meisten Naturheil- und alternativen Verfahren haben einen so genannten ganzheitlichen Ansatz, das heißt sie versuchen, die gestörte Harmonie des gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wobei sie den Anspruch haben, nicht nur den Körper zu behandeln, sondern Geist und Seele einzubeziehen. Während erstere mit dem wissenschaftlichen Weltbild in Einklang stehen und eine reproduzierbare Basis der Ergebnisse liefern, basieren letztere auf eigenen, zum Teil unterschiedlichen, Lehrgebäuden.

 

Geschichte der Naturheilkunde

Im antiken, hippokratischen Verständnis wurde die Natur als Lebenskraft und als Heilkraft aufgefasst. Die Gesundung des Patienten wurde durch die Natur bewirkt, der Arzt war nur Behandler: Medicus curat, natura sanat.
Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die Naturheilkunde von der damaligen wissenschaftlichen Medizin nicht zu trennen. Natürliche Heilweisen waren Grundbestand ärztlicher Erfahrung und Grundgerüst jeder Therapie. Hierauf zog man sich auch zurück, wenn andere Theorien oder therapeutische Konzepte (z.B. aus der sogenannten Heroischen Medizin) versagten. Parallel zur Entwicklung der naturwissenschaftlich begründeten Medizin entstanden sowohl aus dem praktischen Ärztestand als auch aus der Laienmedizin zahlreiche Versuche zur Erhaltung der Naturheilkunde.
Ein Ansatz war die Propagierung des Wassers zu Heilzwecken in der Hydrotherapie. Vinzenz Prießnitz bezeichnete um 1848 die Kombination von aktiver und passiver Bewegungstherapie, Luft-, Bäder- und Wasseranwendungen sowie einfacher Mischkost erstmals als Naturheilverfahren. Johann Schroth verband die Wasseranwendungen mit Fasten in der Schrothkur. Durch kompromisslose Arzneifeindlichkeit und Impfgegnerschaft waren später Bewegungen um die Zeitschrift Der Naturarzt oder der Deutsche Bund der Vereine für Gesundheitspflege und arzneilose Heilweisen gekennzeichnet. Die durch den Pfarrer Sebastian Kneipp populär gewordene Form der Hydrotherapie (siehe: Kneipp-Medizin) gab allerdings das Prinzip der Arzneilosigkeit auf. Viele andere medizinische Laien, aber auch Ärzte entwarfen weitere Naturheilsysteme. Der bayerische Militärarzt Lorenz Gleich (1798–1865) prägte den Begriff Naturheilkunde als Sammelbezeichnung für die Naturinstinktlehre („instinktiv richtig geleitetes Verhalten des Menschen im Umgang mit Gesundheit und Krankheit“), die Naturdiätik („vom Instinkt geleitete naturgemäße Lebensform“) und die Naturheilverfahren. Einige Ärzte wie August Bier setzten sich für eine Überwindung des wachsenden Misstrauens zwischen Naturheilkunde und wissenschaftlicher Medizin ein.
Der Alternativmediziner Arthur Lutze (1813–1870) verband die Erkenntnisse der Naturheilkunde mit homöopathischen Elementen. In seiner imposanten Klinik in Köthen behandelte er Tausende von Patienten mit selbstentwickelten Wellness-Heilpraktiken, Bädern und vegetarischen Diäten. Sein Buch Lebensregeln der naturgemäßen Heilkunde erreichte 64 Auflagen.
Um 1900 waren viele Anhänger der Naturheilkunde in der großstädtischen Arbeiterschaft zu finden, vor allem aber im Bürgertum. Naturheilvereine, Prießnitzbünde und Kneippgesellschaften waren Teil der sozialen Bewegung, die als Lebensreform bekannt wurde. Die Popularität der Naturheilbewegung wurde teilweise vom Faschismus aufgegriffen. Die Verfechter der NS-Medizin beriefen sich häufig auf traditionelle Methoden und Denkweisen, die den Naturheilkundlern als Hintergrund dienten, und versuchten u.a. daraus eine Neue Deutsche Heilkunde zu entwickeln.

 

Massage in ihrer Umgebung

Massage in ihrer Umgebung: Da sich die theoretischen Grundlagen der einzelnen Massagearten sehr stark unterscheiden und diese auf völlig unterschiedlichen Behandlungstheorien basieren, ist die Anzahl der teils nachgewiesenen, teils nur angenommenen Wirkungsweisen auf den Körper groß. Folgend sind die wichtigsten dieser Wirkungsweisen genannt.
Lokale Steigerung der Durchblutung
Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
Entspannung der Muskulatur
Lösen von Verklebungen und Narben
Verbesserte Wundheilung
Schmerzlinderung
Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
Psychische Entspannung
Reduktion von Stress
Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
Entspannung von Haut und Bindegewebe
Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

 

Noch ein paar links:

https://sites.google.com/site/hausderseeleegli/

https://plus.google.com/+HausderseeleCh/

https://plus.google.com/u/0/b/113060021396532203890/

 

Nachfolge Camerons: Boris Johnson wirft das Handtuch
Boris Johnson ist aus dem Rennen um das Premierministeramt ausgeschieden. Der ehrgeizige Politstar hat den Machtkampf im Lager der Brexit-Befürworter verloren und ist der überraschenden Kandidatur seines bisherigen Mitstreiters Michael Gove gewichen.
Was heute wichtig ist
Boris Johnson will nicht neuer britischer Premier werden / Ibrahimovic zu Manchester United / Herkunft der Istanbuler Attentäter geklärt
Anschlag auf Flughafen Istanbul: Täter stammen aus Russland, Usbekistan und Kirgistan
Die drei Selbstmordattentäter des Anschlags am Flughafen von Istanbul waren offenbar Teil einer zentralasiatischen Terrorzelle. Damit verstärkt sich der Verdacht auf eine Urheberschaft der Terrormiliz IS.
Umsetzung der Unternehmenssteuerreform: Bürgerliche loben, Linke kritisieren
Kaum Lob erhält die Zürcher Regierung für ihre Vorschläge zur geplanten Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III auf kantonaler Ebene. Den einen gehen die Reduktionen zu wenig weit, für die anderen sind sie dagegen zu hoch.
Deutsche Bank fällt durch Stresstest: Ohrfeige für Cryan zum Ein-Jahr-Jubiläum
Am Freitag ist John Cryan ein Jahr an der Spitze der Deutschen Bank. Doch statt Geschenken gab es einen Brief der US-Notenbank: Stresstest nicht bestanden. Für Cryan der erste Kratzer im Lack.
Elektro-Offensive bei VW: Volkswagen-Akkus aus China
Der Wolfsburger Konzern plant offenbar den Bau eines grossen Batteriewerks in der Volksrepublik.
Tragödie der Krimtataren: Zwischen Exil und Repression
Wenige Völker Europas haben in den letzten Jahrzehnten eine derart tragische Geschichte durchgemacht wie die Krimtataren. Trotzdem ist wenig über sie bekannt. Ein neues Buch schliesst diese Lücke.
Wer ist der Investor?: Posse um einen Provinzflughafen
Rheinland-Pfalz will den defizitären Flughafen Frankfurt-Hahn loswerden. Ein Investor aus China erhält den Zuschlag – bleibt das Geld aber schuldig. Es wäre nicht das erste Debakel für das Bundesland.
Live-Blog Euro: Isländer planen schon die Ferien
Die isländischen Nationalspieler wollen nach der EM gemeinsam in den Urlaub fahren. Das hat Tücken. Lesen Sie alles rund um das Turnier in Frankreich in unserem Live-Blog.
Terror in Ägypten: IS erschiesst koptischen Priester

Währung Rubel: Weissrussland streicht vier Nullen

Jordanien: 60'000 syrische Flüchtlinge ohne Essen

Jean-Pierre Mustier macht das Rennen: Ein Franzose wird Unicredit-Chef

Keine Fiaker im Hochsommer: Wiens Pferde bekommen ab 35 Grad hitzefrei
Fiaker dürfen Touristen an heissen Sommertagen in ihren zweispännigen Kutschen nicht mehr durch die engen Strassen der Wiener Innenstadt führen.
Nachfolge von Cameron: Wer nun noch Regierungschef werden könnte
Kurz vor Ablauf der Frist hat der Favorit auf die Nachfolge von David Cameron, Boris Johnson, völlig überraschend seinen Verzicht auf eine Bewerbung erklärt. Das erhöht speziell für einen Kandidaten die Chancen.
EU-Reaktion auf Brexit: Reflexion statt grosse Reformen
Die EU-Regierungschefs setzen als Reaktion auf den Brexit aufs realpolitisch Machbare statt auf tiefe Reformen. Sie kaschieren damit, wie uneinig sie über den weiteren Weg der EU sind.
Erste Pflöcke für die Brexit-Verhandlungen: «Kein Binnenmarkt à la carte»
Die verbleibenden EU-Staaten haben erste Pflöcke für die Brexit-Verhandlungen und die künftigen Beziehungen zu Grossbritannien eingeschlagen. Für Bern ist ihre Stellungnahme keine gute Nachricht.
Grabenkämpfe bei Labour und Tories: Corbyn klammert sich an Parteivorsitz
Nach dem Misstrauensvotum seiner Parlamentarier beruft sich Jeremy Corbyn auf die Parteibasis von Labour und denkt nicht an Rücktritt. Bei den Tories läuft bis Donnerstagmittag noch die Bewerbungsfrist der Kandidaten für die Nachfolge Camerons.
Brexit-Debatte am EU-Gipfel: «Bis sich der Staub legt»
Auch wenn die EU-Staaten den Briten etwas Zeit für die Einreichung ihres Austrittsantrags zu geben bereit sind, drängen sie auf eine baldige Klärung. Die letzte Teilnahme von Premierminister Cameron an einem EU-Gipfel hatte emotionale Züge.
EM-Viertelfinalist Polen: Adam Nawalka und die Logik der Arbeit
Der polnische Trainer Adam Nawalka gibt sich vor dem Viertelfinal gegen Portugal schmallippig – und hofft auf Lewandowski.
EM-Viertelfinalist Portugal: Nicht nur Cristiano Ronaldo
Portugal wird gemeinhin auf seinen Weltstar Cristiano Ronaldo reduziert – doch auch der Nachwuchs ist erstklassig. Davon zeugt, dass Renato Sanches zu Bayern München und Raphaël Guerreiro nach Dortmund wechselt.
EM-Viertelfinal Portugal - Polen: Was heute interessiert
Heute steht der erste Viertelfinal zwischen Portugal und Polen (ab 21 Uhr im Live-Ticker und Live-TV bei nzz.ch) an. Alles Wichtige und Interessante zum Spiel in unserer Tagesvorschau.
Phänomen Penaltykiller: Es ist alles unbewusst
Aus der Sicht des Goalies geht es primär um die Intuition. Und das heisst, er will möglichst nichts über den Penaltyschützen wissen.
Penaltyschiessen: Das lässt sich trainieren
Der Penalty ist das am besten erforschte Element des Fussballs. Darum wissen wir: Es ist schlecht, wenn der Spieler dem Goalie den Rücken zukehrt, nachdem er den Ball placiert hat.
Liebes Tagebuch: Was sagt uns das Trikot?
Die zur Schau getragenen Leibchen an der EM sehen auf den ersten Blick aus wie ein Ausweis nationaler Identität. Doch da kann man sich arg täuschen.
Island an der Euro 2016: «Wir haben den Siegeswillen in den Genen»
Die Isländer begeistern an der EM – vier ehemalige Nationalspieler erklären, warum der Erfolg weder Überraschung noch Zufall ist. Von Trainingshallen, Fischern und Elfen.
Euro 2016: Schade, dass ihr geht
England und Spanien sind nicht mehr dabei – wen und was wir für den Rest der Euro sonst noch vermissen werden.
Euro 2016: Das Quiz zum Viertelfinal Portugal - Polen
Haben Sie sich erholt und sind nun startklar für den ersten EM-Viertelfinal? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.
Euro 2016: Spielplan
Finden Sie hier den Spielplan nach Daten.
Euro 2016: Das Quiz zum 13. Spieltag
Haben Sie in den vergangenen Tagen fleissig Fussball geschaut? Wie schafft es Portugal noch in die Achtelfinals? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.
Seelsorge-Stelle für Prostituierte: Einen Moment Normalität schenken
Seit Anfang Jahr engagiert sich die römisch-katholische Kirche beider Basel mit einer Seelsorge-Stelle für Prostituierte. Damit wagt sie sich in eine Tabuzone vor. Das Angebot ist einzigartig.
Künstliche Intelligenz weckt Ängste: Ein Takeover der Mikrochips?
Immer weiter dringt künstliche Intelligenz in unsere Arbeits- und Lebenswelt ein. Wird sie irgendwann den Menschen ausmanövrieren? Rolf Dobelli kalkuliert die Wahrscheinlichkeit einer solchen Zukunft.
Die Kunst der Open-Air-Übernachtung: Ein Null-Stern-Bett im Safiental
Die St. Galler Künstler-Zwillinge Frank und Patrik Riklin haben eine neue Version ihres Null-Stern-Hotelkonzepts entwickelt.
Familienpolitik: Nur Mut, ihr Väter!
Nicht nur Mütter, auch Väter stecken in festgefahrenen Rollenbildern fest. Höchste Zeit, Systemfehler zu beheben, die die Chancengleichheit für alle verhindern.
Plebiszit in Grossbritannien: Brexit – geöffnetes Ventil
David Camerons Manöver, die Briten über den Verbleib in der EU abstimmen zu lassen, war nicht Ausdruck von Stärke, sondern von fehlender Autorität. Es setzte eine Dynamik in Gang, die sich nicht lange kontrollieren liess.
Europas Sicherheitspolitik nach dem Brexit: Gemeinsam wehrhaft bleiben
Der Entscheid der Briten, aus der EU auszutreten, hat nicht nur enorme politische und wirtschaftliche Folgen. Zur Disposition steht auch die künftige aussen- und sicherheitspolitische Zusammenarbeit.
Schweiz nach Brexit-Votum: Sprachloser Bundesrat
Die erste Geige in der Aussenpolitik spielt immer der Bundesrat. Leider muss man konstatieren, dass es der Landesregierung gegenwärtig an Leadership fehlt.
Verspätungen bei den SBB: An einem Bonus-Malus-System führt kein Weg vorbei
Was für die Strasse recht ist, sollte für die Schiene billig sein: Die volkswirtschaftlichen Kosten von Bahnverspätungen sind ebenso zu erheben wie jene der Staustunden auf den Strassen.
Terror in Istanbul: Ein verletztes Land
Der Atatürk-Flughafen von Istanbul war ein ideales Terrorziel. Trotzdem gehörte er zu jenen Orten, an denen man sich bisher sicher gefühlt hatte. Die Attentäter demonstrierten nun die Verwundbarkeit der Türkei.
Gedankenspiele über ein zweites Referendum: Brexit oder Betrug
In Grossbritannien wird über die Möglichkeit spekuliert, den Brexit gar nicht umzusetzen. Das Parlament könnte das Referendum einfach ignorieren.
Die Vorgeschichte zum deutschen Einmarsch von 1941: Russischer Opfermythos
Der 75. Jahrestag des deutschen Überfalls gab Russland einmal mehr die Gelegenheit, den Opfergang des Grossen Vaterländischen Kriegs zu feiern. Dabei war die UdSSR 1941 alles andere als eine Friedensmacht.
Neuer Präsident Duterte: Stunde Null auf den Philippinen
Zu den Tabuthemen, die der neue philippinische Präsident Duterte aufgreift, gehört die Familienpolitik. Ihm schweben maximal drei Kinder vor. Damit geht er auf Konfrontationskurs mit der Kirche.
Parlamentswahlen in der Mongolei: Machtwechsel aus Protest
Im mongolischen Wahlkampf gab es trotz wirtschaftlichen Problemen kaum inhaltliche Diskussionen. Die Wähler haben sich aus Protest für einen Wechsel entschieden.
Kleinkrieg in Afghanistan: Anschlag auf Polizeibusse in Kabul
Die Taliban haben erneut einen blutigen Angriff auf afghanische Polizisten verübt. Mit ihrem Vorgehen wollen sie die Sicherheitskräfte zermürben.
Reaktion Erdogans auf Anschlag in Istanbul: «Platz in der Hölle» für Attentäter
Der türkische Präsident Erdogan hat den Selbstmordattentätern von Istanbul eine Legitimation des Terrorangriffs durch den Islam abgesprochen. Unterdessen sind neue Details zum Tathergang bekannt geworden.
Rätselhafte Selbstmordattentate: Ein libanesisches Dorf im Schockzustand
Das christliche Dorf al-Kaa trauert um die Todesopfer einer Serie von Selbstmordattentaten. Die Lage der syrischen Flüchtlinge in Libanon droht sich weiter zu verschlechtern.
Kreuzfahrttourismus in den Orkneys: Menschenlawine ahoi!
Auf den schottischen Orkneyinseln nimmt die Zahl der Kreuzfahrttouristen mit Raten von über zwanzig Prozent pro Jahr zu. Wer hält das aus?
Der türkische Tourismus im Krebsgang: Feriendestination mit Haken
Der Anschlag auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen wirft die Tourismusbranche abermals zurück. Nach der Aussöhnung mit Russland und Israel gab es berechtigte Hoffnungen auf eine Erholung.
Anschlag in Istanbul: Als wäre nichts geschehen
Nur Stunden nach den brutalen Attacken hat der Atatürk-Flughafen den Betrieb wieder aufgenommen. Stoisch versucht die Türkei dem Terror zu trotzen.
Die USA und der Freihandel: Trump und die «drei Amigos»
Für Donald Trump ist Freihandel des Teufels. Er will daher das Freihandelsabkommen Nafta kündigen, falls der Vertrag nicht zugunsten der USA angepasst wird. Die Kritik steht quer zu den Fakten.
Die Türkei steht den Russen wieder offen: Erdogans Entschuldigung lässt Tourismus hoffen
Die politische Annäherung zwischen Moskau und Ankara lässt die Tourismusbranche hoffen. Nicht nur für die Türkei hängt viel davon ab, ob die Russen wieder in ihr wichtigstes Ferienziel reisen dürfen.
Vescore-Akquisition: Vontobel wagt sich vor
Mit dem Erwerb des institutionellen Vermögensverwalters Vescore baut die Privatbank Vontobel ihre Asset-Management-Einheit aus. Hintersinnen muss sich hingegen die Verkäuferin Raiffeisen.
Daten aus Deutschland: Flüchtlinge zumeist nur für Helferjobs qualifiziert
Die deutsche Arbeitsagentur legt erste gesicherte Daten über Fähigkeiten von Flüchtlingen vor. Daraus geht hervor, dass knapp 60 Prozent nur gering ausgebildet sind.
Neue Arten des Sportsponsorings: Mit Software statt EPO Velorennen gewinnen
Für das US-Radrennteam Trek Segafredo, für das auch Fabian Cancellara fährt, verbessert die Softwarefirma CA die interne Kommunikation. Das soll jedoch erst der Anfang sein.
Wirtschaftsweiser Wieland kritisiert zu lockere Geldpolitik: «Die EZB ist viel zu expansiv»
Trotz den Risiken des Brexit hält Wieland die Politik der EZB für viel zu locker. Die Notenbanker seien bei der Inflationsmessung zu einseitig fixiert. Es gebe zielführendere Ansätze.
Finanzplatz-Statistik der SNB: Banken mit hoher Gewinnsteigerung
Die Banken in der Schweiz haben den aggregierten Gewinn im Jahr 2015 um fast 115% gesteigert. Entscheidend für den Erfolg waren vor allem ausserordentliche Erträge.
Ausländische Banken im Stresstest: Deutsche Bank und Santander fallen durch – Morgan Stanley muss nachsitzen
Die US-Notenbank Fed findet auch in der sechsten Ausgabe des jährlichen Stresstests Mängel. Die Gewinne der gerügten Banken werden blockiert.
Bankenombudsmann: «Kunden werden kritischer»
Verluste aus Währungstransaktionen und Negativzinsen haben im vergangenen Jahr zu über 2000 Beschwerden beim Ombudsmann der Bankkunden geführt. Nicht immer hat Marco Franchetti in der Vermittlung zwischen Kunden und Banken erreicht, was er wollte.
Schweizer Immobilien und Hypotheken: Der Brexit und das Betongold
Das britische Votum, die EU zu verlassen, hat zahlreiche Auswirkungen auf den Schweizer Immobilienmarkt. Nicht nur die Anleger dürften sich darüber freuen.
Erfolgreiche Placierung: Investis startet an der Börse
Die Westschweizer Immobiliengesellschaft Investis hat ihre Aktien erfolgreich im Markt placieren können. Überwältigend war die Nachfrage nach den Titeln jedoch nicht.
Nach dem Brexit: Vieles deutet auf ein Gold-Rally
Der Brexit hat einen Trend, der am Laufen war, nur verstärkt. Die Notierung des Edelmetalls dürfte nach Ansicht von «Goldbugs» vor einem neuen Höhenflug stehen.
Vontobel kauft Fondstochter von Raiffeisen: Das Ende eines langen Streits
Die Raiffeisenbank verkauft ihre Fondstochter an Vontobel. Damit endet ein langes Hin und Her zwischen den beiden Instituten.
Brexit-Schock: Briten sehr glimpflich davongekommen
Die britischen Aktienfonds-Investoren haben am vergangenen Freitag mehrheitlich Kursgewinne verbucht. Die kontinentaleuropäischen Fondssparer erlitten hingegen grösstenteils Verluste.
Gewinne an den Börsen: Brexit-Schock ebbt ab
Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch den zweiten Tag in Folge zugelegt. Die Renditen von Staatsanleihen fielen weiter.
Schwellenländer-Fonds: «Es gibt immer interessante Gelegenheiten»
Der Mythen über «Schwellenländer»-Investments sind viele. Einige Experten warnten an einer Paneldiskussion davor, diese Anlageklasse über einen Kamm zu scheren.
Europameisterschaft 2016: Feuilleton trifft Fussball
René Scheu, Ressortleiter des Feuilletons, wagt eine Sportanalyse der anderen Art - eine philosophische.
Europameisterschaft 2016: Feuilleton trifft Fussball
René Scheu, Ressortleiter des Feuilletons, wagt eine Sportanalyse der anderen Art - eine philosophische.
KOF-Leiter Jan-Egbert Sturm: «Brexit schwächt Wirtschaft deutlich»
Die britische Wirtschaft muss sich nach dem Brexit auf harte Zeiten einstellen. Auch in Europa und in der Schweiz werden die Folgen zu spüren sein, wie Konjunkturforscher Jan-Egbert Sturm im Interview erklärt.
Steuerung des Pendlerverkehrs: Bundesrat will Mobility Pricing testen
Wer zu Spitzenzeiten auf Strasse oder Schiene unterwegs ist, könnte künftig mehr bezahlen müssen. Der Bundesrat will Pilotversuche mit Mobility Pricing durchführen. Das GA in der heutigen Form und die Vignette dürften Auslaufmodelle sein.
Islam: Bundesrat will Moscheen nicht von ausländischen Geldern abschneiden
Der Bundesrat will Moscheen und Imamen nicht verbieten, Geld aus dem Ausland anzunehmen. Die Geistlichen sollen auch nicht verpflichtet werden, Predigten in einer Landessprache abzuhalten.
Empfehlung der AHV/IV-Kommission: AHV- und IV-Renten sollen 2017 nicht steigen
Der Bundesrat soll die AHV- und IV-Renten auf Anfang 2017 nicht erhöhen. Das empfiehlt ihm die Eidgenössische AHV/IV-Kommission. Es ist das erste Mal überhaupt, dass sie keine höheren Renten vorschlägt.
Bundesstrafgericht: Hauptverhandlung gegen Behring beendet
Mit dem Schlusswort des Angeklagten ist am Donnerstag der Prozess gegen Dieter Behring abgeschlossen worden. Das Urteil soll am 30. September verkündet werden.
Öffentlichkeitsprinzip: AKW muss Abluft-Messdaten nicht publizieren
Die Betreiberin des AKW Leibstadt muss die Daten zur radioaktiven Abluft nicht veröffentlichen. Das Bundesverwaltungsgericht hat ihre Beschwerde gegen die Verfügung der Atomaufsicht gutgeheissen.
Statistik zur Bevölkerungsbewegung: Mehr aussereheliche Geburten
In der Schweiz sind 2015 gut drei Prozent mehr Kinder zur Welt gekommen als im Vorjahr. Vor allem die Zahl ausserehelicher Geburten nahm zu.
Umorganisation des Bundesverwaltungsgerichts: Neue Abteilung für Ausländerrecht
Aus fünf Abteilungen werden sechs: Das Bundesverwaltungsgericht in St. Gallen schafft auf Anfang Juli eine neue Abteilung, die sich mit Fällen im Ausländer- und Bürgerrecht befassen wird. Der Personalbestand bleibt derselbe.
Maison de la Paix: Ein Supermarkt für den Frieden
Die Maison de la Paix in Genf ist gebauter Beweis für das friedenspolitische Engagement der Schweiz. Der Initiant dieses Hauses, der Botschafter Theodor Winkler, geht am Donnerstag in Pension.
Londons internationale Kulturszene und der Brexit: Ein Wendepunkt, der Mut verlangt
Die britische Kulturlandschaft lebt auch von der Präsenz ausländischer Persönlichkeiten. Die NZZ hat sich bei ihnen umgehört und Stellungnahmen zu Englands Bruch mit Europa eingeholt.
Warum der Brexit-Entscheid richtig war: Bremsklotz Brüssel
Der britische Unternehmer und Tory-Abgeordnete Matt Ridley hat am 23. Juni für den Brexit gestimmt. Wieso? Das erklärt er in einer gepfefferten Stellungnahme.
Neue Erzählungen von Mircea Cartarescu: Ein ziemliches Chaos
Mircea Cartarescu versteht sich nicht nur auf schwerblütige phantastische Romane, sondern auch auf (irr)witzige leichte Erzählungen. In «Die schönen Fremden» läuft er zu unterschiedlicher Form auf.
Christentum und Islam: Gleichheit kommt von Glauben
Angeblich liberale und offene Zeitgenossen sehen einen Gegensatz zwischen Aufklärung und christlichem Glauben. Sie irren. Und machen damit auch den Muslimen das Leben schwer. Ein Vorschlag zur Güte.
Vor einer radikalen Reform des isländischen Namensrechts: Sigurdsson und Sigurdardottir
In Islands Namensrecht wurde das Interesse des Sprachkollektivs bisher höher gewertet als der Namenswunsch des Einzelnen. Die Tage des Patronymikums könnten mit einer anstehenden Reform gezählt sein.
Der Torhüter: Der einsamste Mensch auf dem Feld
Der Schriftsteller Albert Ostermaier stand lange selber im Tor. Er weiss, wovon er spricht, wenn er über die Einsamkeit des Torwarts schreibt, über Glück und Verderben auf der Torlinie.
Matt Mullican in Winterthur: Alles kann Zeichen sein
Matt Mullican zeigt die Welt als Piktogramm: Er zeichnet und konstruiert moderne Kosmologien. Mit Installationen aus Bildzeichen schafft er Modelle, um die Welt zu begreifen.
«Islamkritik» und «Islamophobie»: Pauschalisierungen helfen nicht weiter
Extremisten berufen sich im Islam auf die gleiche religiöse Tradition wie Gemässigte. Das kann aber kein Freibrief sein für Pauschalurteile; im Gegenteil: Differenzierung ist – nach wie vor – gefragt.
Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III: Eine halbe Milliarde Franken für die Sicherung des Standorts
Die Umsetzung der Unternehmenssteuerreform III ist für den Kanton Zürich mit hohen Steuerverlusten verbunden. Die langfristige Sicherung des Standorts kostet Kanton und Gemeinden rund 500 Millionen Franken jährlich.
Polizeieinsatz in Zürich: Ein Toter im Seefeld
Im Zürcher Seefeld in einer Nebenstrasse ist am Donnerstag ein Mann ums Leben gekommen. Wer ihn umgebracht hat, ist noch unklar.
Zürich West: Adieu Nagelhaus
Das Nagelhaus an der Turbinenstrasse in Zürich West wird definitiv geräumt. Und steht zum Abriss bereit.
Zürcher Stadtrat lehnt Volksinitiative ab: Veganes Essen braucht keine Paragrafen
Die von der Denkfabrik «Sentience Politics» und den Jungen Grünen eingereichte «Volksinitiative für nachhaltige und gesunde Ernährung» geht sogar dem Zürcher Stadtrat zu weit.
Drogengelder verschoben: Ein schwerer Fall von Geldwäscherei
Mit einem ausgeklügelten System hat ein aus Guinea stammender Familienklan von Zürich aus Drogengelder reingewaschen: in Millionenhöhe.
Pläne der Stadt Zürich: Neue Museumsmeile am See
Der Le-Corbusier-Pavillon, das Atelier Hermann Haller, die Villa Egli und das Museum Bellerive werden zu einem Museumsviertel verbunden. Allerdings sind noch ein paar zentrale Fragen offen.
Zürcher Gemeinderatsdebatte zu Bau- und Zonenordnung: Für maximalen Ortsbildschutz
Nur zwei statt der fünf geplanten Tage hat der Gemeinderat für die Revision der Bau- und Zonenordnung gebraucht. Beim Thema Kernzonen haben die bewahrenden Kräfte erneut obsiegt – allerdings recht knapp.
Hafenkran in der BZO: Sinnbild für Regulierungseifer?
Das Hafenkranverbot bleibt in der Bau- und Zonenordnung erhalten. So wird es zum Sinnbild für die Regulierungsfreude. Grüne und AL wollten den Artikel streichen, blieben aber erfolglos.
Der neue Klotener Headcoach Pekka Tirkkonen: Mehr Verstand, weniger Emotionen
Der neue Headcoach Pekka Tirkkonen verkörpert den x-ten Neustart des EHC Kloten. Der ruhige Finne wird jungen Spielern Chancen geben.
Ibrahimovic zu Manchester United
Zlatan Ibrahimovic wechselt von Paris Saint-Germain zu Manchester United. «Zeit, die Welt wissen zu lassen, dass meine nächste Station Manchester United ist», so Ibrahimovic.
Wimbledon: Bencic gibt auf
Belinda Bencic gibt in der zweiten Runde im zweiten Satz gegen die Amerikanerin Julia Boserup auf.
Wimbledon: Bacsinszky in der nächsten Runde
Neuer Anlauf nach der gestrigen Regenpause: In Wimbledon schlägt Timea Bacsinszky die Thailänderin Luksika Kumkhum 6:4, 6:2.
US-Trials der Schwimmer: Michael Phelps zum fünften Mal an Olympia
An den US-Trials der Schwimmer in Omaha, Nebraska, qualifiziert sich Michael Phelps als Meister über 200 m Delphin ein fünftes Mal für Sommerspiele.
«Match for Africa» in Zürich: Dritte Auflage mit Federer
Im November dieses Jahres gibt es eine dritte Auflage des Wohltätigkeits-Veranstaltung «Match for Africa» mit Roger Federer. Der Gegner steht noch nicht fest.
Marcus Willis' Sternstunde in Wimbledon: 48 Stunden Ruhm
Roger Federer qualifiziert sich in Wimbledon in drei Sätzen für die dritte Runde. Trotzdem steht er im Schatten seines Gegners Marcus Willis und dessen ungewöhnlicher Geschichte.
Mountainbike-WM: Dreifacher Schweizer Triumph
Die Mountainbike-WM in Nove Mesto beginnt für die Schweizer erfreulich. In der Disziplin Eliminator gewinnen die Frauen einen kompletten Medaillensatz.
Keine Fiaker im Hochsommer: Wiens Pferde bekommen ab 35 Grad hitzefrei
Fiaker dürfen Touristen an heissen Sommertagen in ihren zweispännigen Kutschen nicht mehr durch die engen Strassen der Wiener Innenstadt führen.
Michou verkörpert das Pariser Nachtleben: Der letzte König des Montmartre
Michou symbolisiert das Pariser Nachtleben von einst. Der letzte Dandy aus Montmartre ist 85 Jahre alt, sein legendäres Cabaret feiert das 60-Jahre-Jubiläum. Und noch immer trinkt Michou Champagner.
Tod von Carlo Pedersoli: Hunderte nehmen Abschied von Bud Spencer
Hunderte von Personen haben am Mittwoch in Rom Abschied von dem Schauspieler Bud Spencer genommen.
Absturz Egypt-Air-Flug MS804: Blackbox bestätigt Rauch an Bord der Maschine
Die Daten des geborgenen Flugschreibers des Flugs MS804 deuten darauf hin, dass es vor dem Absturz an Bord Rauch gegeben hat. Das teilte ein ägyptisches Ermittlerteam am Mittwochabend mit.
Der Sommerball fasst Fuss in Wien: Im Dreivierteltakt in die Hundstage
Während die traditionelle Wiener Ballsaison die kalte Jahreszeit beherrscht, erfreuen sich die lebenslustigen Wiener auch im Sommer zweier grosser Tanz-Ereignisse.
Notfall in Grossbritannien: Über 20 Schulkinder in Nationalpark in Wales vermisst
Etwa zwei Dutzend Schulkinder werden in einem Nationalpark in Wales vermisst. Das teilte ein Sprecher der Bergrettung des Nationalparks der Nachrichtenagentur PA am Mittwoch mit.
In Düsseldorf gefundener Solothurner Bub: Polizei sichtet nach Hausdurchsuchung Terabyte an Daten
Nach dem Auffinden des vermissten Solothurner Buben in Düsseldorf muss die deutsche Polizei mehrere Terabyte Daten auswerten. Das Material hat sie beim Verdächtigen sichergestellt.
Verspätungen wegen Fahrleitungsstörung: Eine Krähe legt den Bahnhof Bern lahm
Eine Fahrleitungsstörung hat am Mittwochmorgen den Zugsverkehr im Bahnhof Bern vorübergehend zum Erliegen gebracht. Nun ist die Ursache des Kurzschlusses geklärt.
Raumsonde «ExoMars»: Halbzeit auf der Reise zum Mars
Die russisch-europäische Raumsonde «ExoMars» hat die Hälfte ihres Weges zum Mars zurückgelegt. Bereits am 19. Oktober soll die Landeeinheit auf dem Roten Planeten aufsetzen.
Astronomie: Soda auf auf dem Zwergplaneten Ceres
Der Zwergplanet Ceres verblüfft Forscher. Jetzt haben sie das Rätsel seiner hellen Flecken gelöst.
Kommunikation: Video-Chats werden dreidimensional
In manchen Science-Fiction-Filmen «telefoniert» man schon lange per Hologramm. Forschende der ETH Zürich haben einen Prototyp gebaut, der Video-Chats dieser Vision ein Stück weit näher bringt.
Grosses Massenaussterben: «Unkraut» vergeht nicht so schnell
Pflanzen können extrem zäh sein. Selbst das grösste Massenaussterben der Erdgeschichte konnte die Pflanzenvielfalt nicht entscheidend dezimieren – zumindest nicht unmittelbar.
Zika-Virus: Hoffnung auf wirksame Impfung
Amerikanische Forscher haben zwei Impfstoffe entwickelt, die Mäuse vor einer Infektion mit dem Zika-Virus bewahren. Vieles spricht dafür, dass eine solche Schutzimpfung auch für den Menschen möglich sein sollte.
Forschung an Embryonen: Ethikkommission bemängelt inkohärente Regelung
Die Nationale Ethikommission hat sich eines heiklen Themas angenommen: Die Editierung des Genoms von Embryonen. In der Frage, was erlaubt sein soll und was nicht, sind sich die Mitglieder uneins.
Herkunft des irdischen Wassers: Ein Meteorit mit edler Fracht
In einem Meteoriten haben Forscher kleine Opal-Fragmente entdeckt. Paradoxerweise könnte das erklären, wie das Wasser vor vielen Milliarden Jahren zur Erde gelangte.
Vitamin C: Retter der Seeleute
Die Wirkung des in Zitronensaft enthaltenen Vitamin C wurde auf hoher See entdeckt. Längst gilt der Stoff nicht nur als Retter der Seeleute, sondern hat auch in der Augenheilkunde seine Bedeutung.
Amazon: 50 Prozent Rabatt auf Smartphone mit Werbung
Der weltgrösste Onlinehändler bietet mit dem Blu R1 HD und dem Motorola Moto G Prime-Kunden nun Einsteiger-Handys stark reduziert an. Die Sache hat zwei Haken.
Facebook-Algorithmus: Schlechte Nachricht für Medienmacher
Das grösste Social Network gewichtet künftig Beiträge von Familienmitgliedern und Freunden im News Feed höher als Inhalte von Medienhäusern. Manche dürfte das ins Mark treffen.
Redaktionsradar #933: Alvin Toffler ist tot
Heute unter anderem lesenswert: Uber-Fahrtdaten sollen Sicherheit erhöhen, HTC spaltet VR-Geschäft ab, Thomas S. Ross will iPhone 1992 erfunden haben, schnellstes Unterseekabel in Betrieb genommen, «Codemojis» erklärt Verschlüsselung mit Emojis, Nachruf auf Alvin Toffler, Bibel in der virtuellen Realität.
Urteil in Belgien: Facebook darf weiterhin Daten von Nicht-Mitgliedern erfassen
Facebook hat sich in einem Berufungsurteil gegen belgische Datenschützer durchgesetzt.
Onlinewerbung: Google eifert Facebook nach
Der Suchmaschinist will Werbekunden geringere Streuverluste bieten, indem er Nutzerdaten auch für Reklame auf Drittanbieter-Websites nutzt. Das kann man verhindern.
Illegales Parkieren: Chatbot wehrt sich erfolgreich gegen Strafzettel
Die Software eines 19-Jährigen hat innert 21 Monaten 160'000 Bussen mit Erfolg angefochten.
Canon Eos-1D X II: SanDisk-Karte macht Fotos unbrauchbar
Kurz vor dem Ausschalten mit Canons Edel-Spiegelreflexkamera gemachte Bilder könnten kaputt sein, wenn sie auf einer Speicherkarte vom Typ SanDisk Cfast gesichert wurden.
Airbagskandal: Weitere Rückrufe – Takata-Chef will zurücktreten
Weitere japanische Hersteller rufen Autos wegen gefährlichen Airbags zurück. Takatas Firmenchef Shigehisa Takada kündigte daraufhin seinen Rücktritt an.
Citroën C3: Auf dem Luftkissen des Erfolgs
Citroën ersetzt ab November den Kleinwagen C3 durch ein Modell, dessen verspielter Charakter an das populäre Modell C4 Cactus erinnert und einen hohen Grad an Individualisierung ermöglicht.
Airbag-Rückruf: Auch Schweizer Toyota-Modelle betroffen
Bei den weltweit 1,43 Mio. zurückgerufenen Fahrzeugen von Toyota und Lexus handelt es sich zwar um Probleme mit Airbags, jedoch sind es diesmal keine des Zulieferers Takata.
Der Schweizer Tätowierer der Stars: Der tätowierte Geschäftsmann
Maxime Büchi ist einer der erfolgreichsten Tätowierer Europas und hat schon für Alexander McQueen oder Kayne West gearbeitet. Hinter seinen Tattoos verbirgt sich eine polarisierende Persönlichkeit.
Das Duo als Inbegriff des Rock'n'Roll: Musikalische Kernfusionen
Mit dem Minimum an Mensch und Material produzieren sie maximale Energie: Duos sind fokussierter Rock'n'Roll und werden immer beliebter.
Lob des Testosterons: Sie wollen doch nur spielen
Es stimmt: Kommt das Fussballturnier, sind viele Männer kaum zu gebrauchen. Was Frauen veranlasst, gleich allen Männern vorzuwerfen, sie verkämen zu Neandertalern. Eine Verteidigung aus dem Strafraum.
Suizid in Zürcher Polizeizelle: «Sei nicht traurig, wenn ich hier verrecke»
Ein 40-jähriger Mann feiert mit einem Freund, steigt betrunken ins Auto und verursacht einen Unfall. Ein paar Stunden später begeht er Selbstmord in einer Polizeizelle. Warum? Eine Spurensuche.
Suizid in Zürcher Polizeizelle: Gerichte lehnen ein Strafverfahren ab
Für die Mutter ist die Polizei mitschuldig am Tod ihres Sohnes. Obergericht und das Bundesgericht hingegen konnte kein strafbares Verhalten feststellen. Doch die Mutter akzeptiert diese Entscheide nicht und zieht den Fall weiter nach Strassburg.
Französische Auslandsabgeordnete Claudine Schmid: Zürich, mon amour
Die Franko-Schweizerin vertritt die rund 200 000 Franzosen, die in der Schweiz leben, im Parlament in Paris. Sie muss bei der EM nicht zum ersten Mal ihre Seite wählen.
Gastrokritik - Sommerausflug (1): Stresssymptome in Schaffhausen
Im Sommer profitieren Restaurants wie der «Güterhof» von Lage und Terrasse. Doch auch ein Ausflugslokal sollte sich davor hüten, den vom Wetter abhängigen Andrang auf die leichte Schulter zu nehmen.
Der Wein der Woche: Bester roter Biowein kommt aus Zürich
Pilzwiderstandsfähige Rebsorten sind im Vormarsch. Beim diesjährigen Bioweinpreis hat ein Rotwein aus einer solchen Neuzüchtung den ersten Rang geholt.
Die Frage der Woche: Wie wird ein Weisswein cremig?
I.K. aus Z. würde gerne wissen, wie man bei Weissweinen eine cremige Textur hinbekomme. Welche Faktoren spielen bei der Vinifikation eine Rolle?
Gastronomische Plattitüden: Worthülsen, marktfrisch und saisonal
Marktfrische, saisonale Küche: Die schreibt sich heute so ziemlich jeder Wirt auf die Fahnen oder zumindest in die Speisekarte. Doch Papier ist geduldig, auch in der Gastronomie.
Sopransaxofon, Selmer Mark VI, versilbert: Liebe auf den ersten Ton
Wie sich ein Musikinstrument vom hässlichen Entlein zum Schwan verändert – und «singt» wie kein anderes.
Gastrokritik: Hummer und Seidentofu
Markus Gass' Küche im «Adler» basiert auf klassischen Grundlagen, entwickelt sich aber stetig fort. Dass hier vegane Spezialitäten serviert werden, ist auch mit persönlicher Neugier zu erklären.
Terror in Istanbul: Chaos und Verwüstung am Atatürk-Flughafen
Bei einem verheerenden Terrorangriff auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen sind Dutzende Personen getötet worden.
Demonstration gegen den Brexit: «EU – Ich werde Dich für immer lieben»
In London protestieren am Dienstagabend trotz Regen Hunderte mit EU-Fahnen und EU-Sprechchören gegen das Ergebnis des historischen Referendums.
Risaku Suzukis Naturfotografien: Die reine Gegenwart
Seen, in denen sich Bäume spiegeln, die Brechungen des Lichts im Meer: Risaku Suzukis Bilder zeigen unberührte Natur. Eine Welt, in der Menschen immer Eindringlinge sind. Seine mystisch verklärten Naturfotografien spiegeln den Wunsch, die Zeit anzuhalten. Die Galerie Christophe Guye in Zürich zeigt eine Auswahl aus seinem Werk.
Grossbritannien und Europa: Ein ambivalentes Verhältnis
Die Briten haben lange für eine EWG-Mitgliedschaft gekämpft. 1973 wurden sie in die Europäische Gemeinschaft aufgenommen. Seither ist das Verhältnis Grossbritanniens zu Europa kompliziert.
Bilder des Tages
Die NZZ-Bildredaktion präsentiert täglich eindrückliche Bilder aus der ganzen Welt.
FRAME-Filmtipp: Landliebe
In der Liebeskomödie «Le goût des merveilles» verändert ein schrulliger Aussenseiter das Leben einer jungen Bäuerin.
Hepatitis C: Babyboomer sind besonders gefährdet
Heute sterben dreimal mehr Menschen an den Folgen von Hepatitis C als von HIV. Die Hälfte der Betroffenen weiss nicht, dass sie infiziert ist. Die höchsten Infektionsraten findet man bei den zwischen 1950 und 1985 Geborenen.
Sexualität: Spezies der Voyeure
Pornografie mache sexistisch, sabotiere Beziehungen und verstöre die Jugend, heisst es. Doch ist sie wirklich so schlimm? Eine kulturhistorische Betrachtung.
Populismus: Populisten hinterherzulaufen, ist fatal
Jan-Werner Müller lehrt in Princeton Politologie und hat kürzlich in einem Essay gefragt: «Was ist Populismus?» Im Interview erklärt er, was Populismus mit Demokratie zu tun hat, und fordert eine lebendige Diskussionskultur, die besorgte Bürger nicht gleich in die Ecke stellt.
Favorit Boris Johnson: Unberechenbar und unwiderstehlich
Der frühere Stadtpräsident von London, Boris Johnson, gilt als Favorit für das Amt des Premierministers. Doch seine Gegner warnen vor ihm.
Europäische Union: «Ein Rückbau der EU wäre sinnvoll»
Die EU kann nur überleben, wenn sie den Euro und die Personenfreizügigkeit aufgibt, sagt der britische Historiker Oliver Zimmer im Interview. Der Versuch, aus der EU einen Staat zu machen, sei gescheitert.
Londons Reaktion auf den Brexit: «Bitte hasst uns nicht!»
Ausgerechnet in London hat fast niemand mit dem Brexit gerechnet. Die Multikultistadt stellt verstört fest, dass sie den Kontakt zum Rest des Landes verloren hat.
«Die Eliten haben die Sorgen der Bevölkerung zu wenig ernst genommen»
Die Zuwanderung von Arbeitskräften ohne flankierende Massnahmen habe den Ausgang der Brexit-Abstimmung stark beeinflusst, sagt Heinz Karrer, Präsident des Wirtschaftsverbandes Economiesuisse, im Interview.

Mit Homöopathie unterwegs
Jetzt im Sommer geht es wieder raus, Sport- oder Urlaubsangebote gibt es in Hülle und Fülle. Von der eher gemütlichen Familienradtour bis zum Mountenbiking durch unwegsames Geländer, oder dem Urlaub, der pauschal gebucht oder individuell geplant...
Sommer, Sonne, Durst - spritzige Erfrischung ist gefragt
Mit steigenden Temperaturen steigt auch der Durst. An heißen Sommertagen schafft man es kaum, dem Durstgefühl beizukommen. Der Körper wird es danken, wenn man dennoch den Wettlauf gegen den Durst aufnimmt.
Sonnenbaden ohne Reue
Wie sieht Ihre Haut nach dem Sonnenbad aus: leicht gebräunt oder krebsrot? Wenn das Zweite der Fall ist, haben Sie sich keinen Gefallen getan. Denn Sonnenbrand kann man zwar sofort ersehen, ist jedoch ein Vorbote von Hautkrebs und Hautalterung.
Lederhautentzündung der Augen (Episkleritis)
Rheuma ist eine Bindegewebserkrankung, die sich hauptsächlich in den Gelenken bemerkbar macht. Aber auch das Bindegewebe in anderen Organen kann betroffen sein. In den Augen zum Beispiel.
Mundhygiene im Alter
Mundhygiene ist das "A" und "O" für gepflegte und gesunde Zähne. Egal in welchem Alter. Untersuchungen weisen nach, dass es bei Senioren massiv an einer regelmäßigen Mundhygiene fehlt.
Was tun bei Sonnenallergie
Ob bei der Gartenarbeit, im Straßencafé, einem Spaziergang oder dem ersten Sonnenbad: "Das Schönste unter der Sonne ist es, unter der Sonne zu sein." (Ingeborg Bachmann). Aber, diese Stimmung kann durch die Sonnenallergie erheblich getrübt werden.
Gesundes Duschvergnügen
Viele tun es täglich, im Sommer oft sogar mehrmals: Duschen ist bei hohen Temperaturen nicht nur eine Wohltat, sondern vermittelt auch ein Gefühl der Sauberkeit.
Weltnichtrauchertag am 31. Mai
Jedes Jahr am 31. Mai wird der Weltnichtrauchertag begangen. Von der Weltgesundheitsorganisation WHO wurde dieser Tag am 31. Mai 1987 erstmals aufgerufen, um eine globale Aufmerksamkeit auf die Tabakepidemie zu lenken und über Erkrankungen, die...

 

HomeHaus der Seele - Gesund durch altes Wissen

Das Haus der Seele, Massage

Masseur

, Natur,

Heilpraktiker

,

Uetendorf, Thun

, Du möchtest etwas mehr Gesundheit. Ich bin Masseur, und unterstütze Dich gerne, dich gesünder zu fühlen und zu sein. In der Umgebung Thun und Uetendorf biete ich Gesundheit an. Dies alles im Haus der Seele. Zudem verfolge ich momentan die Ausbildung zum dipl. Naturheilpraktiker. Masseur, Natur, Massage, Heilpraktiker, Berufsmasseur, Uetendorf, Thun, Bern, Gesund, Gesundheit, alternative, Medizin, glueck, harmonie, Lebenshilfe, Lebensberatung, Hilfe, Therapie

 

-------------------------

http://www.hausderseele.ch/
http://www.hausderseele.ch/news/2/15/Refresh.html
http://www.hausderseele.ch/ueber-mich.html
http://www.hausderseele.ch/feeds/news.rss
http://www.hausderseele.ch/coaching1/was-ist-coaching.html
http://www.hausderseele.ch/naturheilkunde/definition-naturheilkunde.html
http://www.hausderseele.ch/massage/definition-berufsmasseur.html
http://www.seigluecklich.ch
http://www.seigluecklich.ch/
http://www.seigluecklich.ch/coaching/
http://www.seigluecklich.ch/der-coach
http://www.seigluecklich.ch/kontakt/
http://www.seigluecklich.ch/partner/
http://www.seigluecklich.ch/philosophie/
http://www.seigluecklich.ch/angebot/
http://www.seigluecklich.ch/probleme/
http://www.seigluecklich.ch/newsletter/
http://www.seigluecklich.ch/mental-coaching/
http://www.welt-der-links.de/gesundheit/
http://www.seigluecklich.ch/impressum/