Was ist das Haus der Seele

Es gibt verschiedene Ansichten. Die einen sehen das Haus der Seele als Körper, welcher die Seele beherbergt, andere sehen es als Haus, in welchem Seelen zusammen kommen.

Meine Idee ist ein Gemisch aus diesen Ansichten. Für mich ist das Haus der Seele ein Haus, eine Praxis, in welchem Menschen zusammen kommen und sich, dem Körper, Geist und der Seele was Gutes tun, bzw. verbessern wollen.

Ich habe meine Ausbildung zum dipl. Mental Coach vor einigen Jahren abgeschlossen und begleite Menschen, dem Geist etwas Gutes zu tun. Sich selbst in eine für Sie richtige Richtung zu lenken. Nun habe ich mich entschlossen auch den Körper mit einzubeziehen und werde deshalb auch eine Ausbildung in diese Richtung anstreben.

Auf dieser Seite finden sie Text und Bereiche welche mich stark interessieren und in deren Richtung ich mich entwickeln will. Schau doch mal wieder vorbei, vielleicht entdeckst Du wieder mal ein neues Angebot von mir.

Bis dahin wünsche ich Dir eine schöne und glückliche Zeit. und falls Du dich im mentalen Bereich verändern möchtest findest du meine Kontaktangaben unter Kontakt

 

Haus der Seele - Home

 

 

 

therapeutenkatalog

Naturheilkunde und Massage in der Nähe Thun

Der Begriff Naturheilkunde bezeichnet ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung (Spontanheilung) aktivieren sollen und die sich bevorzugt in der Natur vorkommender Mittel oder Reize bedienen.

Zur „klassischen“  zählen im Allgemeinen die folgenden Naturheilverfahren:

Naturheilkunde und Massage in der Nähe Thun

Phytotherapie

– Einsatz von Pflanzenwirkstoffen
Hydrotherapie und Balneotherapie – Wasseranwendungen
Bewegungstherapie
Wärmetherapie und Kältetherapie

Phytotherapie Diätetik – Unterstützung der Behandlungen durch eine gesunde Kost und eine dem Krankheitsbild angepasste Diät
Aromatherapie – kontrollierte Anwendung ätherischer Öle, um Gesundheit zu erhalten und Körper, Geist und Seele, v. a. im professionellen Bereich, basierend auf Erkenntnissen der Psychotherapie und Neurologie, auf eine positive Art (Knüpfen an Erinnerungen, Stimulation) zu beeinflussen
Oft werden auch folgende Methoden der Alternativmedizin fälschlicherweise (Wirkungsnachweis fehlt) als Naturheilkunde bezeichnet:
Homöopathie
Spagyrik
Bach-Blütentherapie
Traditionelle Chinesische Medizin
Elektroakupunktur
Ayurvedische Medizin
Anthroposophische Medizin

Neuraltherapie

Heilfasten
Dazugehörige Hilfsdiagnosemethoden der Alternativmedizin in diesem Bereich:
Irisdiagnose
Antlitzanalyse
Neuraltherapie

Kinesiologie

Tierkinesiologie Kinesiologie

Die meisten Naturheil- und alternativen Verfahren haben einen so genannten ganzheitlichen Ansatz, das heißt sie versuchen, die gestörte Harmonie des gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wobei sie den Anspruch haben, nicht nur den Körper zu behandeln, sondern Geist und Seele einzubeziehen. Während erstere mit dem wissenschaftlichen Weltbild in Einklang stehen und eine reproduzierbare Basis der Ergebnisse liefern, basieren letztere auf eigenen, zum Teil unterschiedlichen, Lehrgebäuden.

 

Geschichte der Naturheilkunde

Im antiken, hippokratischen Verständnis wurde die Natur als Lebenskraft und als Heilkraft aufgefasst. Die Gesundung des Patienten wurde durch die Natur bewirkt, der Arzt war nur Behandler: Medicus curat, natura sanat.
Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die Naturheilkunde von der damaligen wissenschaftlichen Medizin nicht zu trennen. Natürliche Heilweisen waren Grundbestand ärztlicher Erfahrung und Grundgerüst jeder Therapie. Hierauf zog man sich auch zurück, wenn andere Theorien oder therapeutische Konzepte (z.B. aus der sogenannten Heroischen Medizin) versagten. Parallel zur Entwicklung der naturwissenschaftlich begründeten Medizin entstanden sowohl aus dem praktischen Ärztestand als auch aus der Laienmedizin zahlreiche Versuche zur Erhaltung der Naturheilkunde.
Ein Ansatz war die Propagierung des Wassers zu Heilzwecken in der Hydrotherapie. Vinzenz Prießnitz bezeichnete um 1848 die Kombination von aktiver und passiver Bewegungstherapie, Luft-, Bäder- und Wasseranwendungen sowie einfacher Mischkost erstmals als Naturheilverfahren. Johann Schroth verband die Wasseranwendungen mit Fasten in der Schrothkur. Durch kompromisslose Arzneifeindlichkeit und Impfgegnerschaft waren später Bewegungen um die Zeitschrift Der Naturarzt oder der Deutsche Bund der Vereine für Gesundheitspflege und arzneilose Heilweisen gekennzeichnet. Die durch den Pfarrer Sebastian Kneipp populär gewordene Form der Hydrotherapie (siehe: Kneipp-Medizin) gab allerdings das Prinzip der Arzneilosigkeit auf. Viele andere medizinische Laien, aber auch Ärzte entwarfen weitere Naturheilsysteme. Der bayerische Militärarzt Lorenz Gleich (1798–1865) prägte den Begriff Naturheilkunde als Sammelbezeichnung für die Naturinstinktlehre („instinktiv richtig geleitetes Verhalten des Menschen im Umgang mit Gesundheit und Krankheit“), die Naturdiätik („vom Instinkt geleitete naturgemäße Lebensform“) und die Naturheilverfahren. Einige Ärzte wie August Bier setzten sich für eine Überwindung des wachsenden Misstrauens zwischen Naturheilkunde und wissenschaftlicher Medizin ein.
Der Alternativmediziner Arthur Lutze (1813–1870) verband die Erkenntnisse der Naturheilkunde mit homöopathischen Elementen. In seiner imposanten Klinik in Köthen behandelte er Tausende von Patienten mit selbstentwickelten Wellness-Heilpraktiken, Bädern und vegetarischen Diäten. Sein Buch Lebensregeln der naturgemäßen Heilkunde erreichte 64 Auflagen.
Um 1900 waren viele Anhänger der Naturheilkunde in der großstädtischen Arbeiterschaft zu finden, vor allem aber im Bürgertum. Naturheilvereine, Prießnitzbünde und Kneippgesellschaften waren Teil der sozialen Bewegung, die als Lebensreform bekannt wurde. Die Popularität der Naturheilbewegung wurde teilweise vom Faschismus aufgegriffen. Die Verfechter der NS-Medizin beriefen sich häufig auf traditionelle Methoden und Denkweisen, die den Naturheilkundlern als Hintergrund dienten, und versuchten u.a. daraus eine Neue Deutsche Heilkunde zu entwickeln.

 

Massage in ihrer Umgebung

Massage in ihrer Umgebung: Da sich die theoretischen Grundlagen der einzelnen Massagearten sehr stark unterscheiden und diese auf völlig unterschiedlichen Behandlungstheorien basieren, ist die Anzahl der teils nachgewiesenen, teils nur angenommenen Wirkungsweisen auf den Körper groß. Folgend sind die wichtigsten dieser Wirkungsweisen genannt.
Lokale Steigerung der Durchblutung
Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
Entspannung der Muskulatur
Lösen von Verklebungen und Narben
Verbesserte Wundheilung
Schmerzlinderung
Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
Psychische Entspannung
Reduktion von Stress
Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
Entspannung von Haut und Bindegewebe
Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

 

Noch ein paar links:

https://sites.google.com/site/hausderseeleegli/

https://plus.google.com/+HausderseeleCh/

https://plus.google.com/u/0/b/113060021396532203890/

 

Weltwirtschaftsforum in Davos: Xi verteidigt die Globalisierung
Die Schweizer Bundespräsidentin Doris Leuthard und Chinas Präsident Xi Jinping eröffneten gemeinsam das Weltwirtschaftsforum in Davos. Xi strich die Vorteile der Globalisierung heraus, wies aber auch auf die Gefahren hin.
Was heute wichtig ist
Die NPD wird nicht verboten / Theresa May kündigt harten Brexit an / Das WEF beginnt
Schwierige Rekrutierung: Deutsche Ärzte fürchten Schweizer Rassismus
Die Löhne sind hier höher, das Arbeitsklima ist besser – dennoch kehren viele deutsche Mediziner der Schweiz den Rücken oder kommen gar nicht erst. Das verschärft den Fachkräftemangel.
Verbotsverfahren gegen Partei: Deutsches Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab
Die rechtsextreme NPD darf weiterexistieren – weil sie unbedeutend geworden ist und damit die Demokratie nicht gefährden kann. Das hat das Verfassungsgericht in Karlsruhe entschieden.
Verhaftung nach dem Neujahrs-Blutbad: Ankara atmet auf
Die türkische Polizei hat den Täter des Anschlages vom 1. Januar gefasst. Unklar bleiben die Hintergründe.
Zweiter Standort an der Europaallee: Mehr Google für Zürich
Am Dienstag zeigt Google seinen neuen Standort an der Europaallee in Zürich. Zur Eröffnung ist unter anderem Eric Schmidt, Verwaltungsratspräsident der Google-Mutter Alphabet, angekündigt.
Heimatschutz: Städtchen Sempach erhält den Wakkerpreis 2017
Der Schweizer Heimatschutz würdigt die Luzerner Kleinstadt Sempach mit dem Wakkerpreis 2017. Das Städtchen wird ausgezeichnet für die sorgfältige Weiterentwicklung seiner historischen Ortskerne.
Syrien-Diplomatie: Avancen Lawrows an Trump
Der russische Aussenminister Sergei Lawrow hofft, dass Moskau künftig in der Syrien-Frage besser mit Washington zusammenarbeiten könne als bisher.
Neue US-Investitionen in der Autobranche: GM und Hyundai beugen sich Trump
Die Autokonzerne General Motors und Hyundai/Kia kündigen an, neue Milliarden auf US-Boden für den Autobau zu investieren. Die Angst vor Strafzöllen beim US-Import wächst.
Brexit-Rede: May will den harten Brexit
Die britische Premierministerin Theresa May wird sich heute in einer Grundsatzrede zum Brexit zum Austritt aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion bekennen. Das geht aus den über Nacht veröffentlichten Auszügen aus ihrem Redetext hervor.
Australian Open: Bencic erreicht den Talboden
Belinda Bencic verliert am Australian Open zwar in der ersten Runde gegen Serena Williams und fällt im Ranking weiter zurück, offensichtlich hat sie aber ihre gesundheitlichen Probleme in den Griff bekommen.
Absturz eines türkischen Frachtflugzeugs: Bergungsarbeiten in Kirgistan laufen
Nach dem Absturz eines Frachtflugzeugs in Kirgistan laufen die Bergungsarbeiten auf Hochtouren. Mit einem Grossaufgebot wird an der Absturzstelle nach weiteren Insassen der türkischen Maschine gesucht.
Jahresergebnis der Bundes-Pensionskasse: Publica erzielt 5 Prozent Rendite
Die Publica kommt besser als erwartet durch die Turbulenzen an den Märkten. Vor allem eine Anlageklasse rettet ihr das Ergebnis.
Invalider Mann gewinnt am EGMR: Schweiz hat Recht auf ein faires Verfahren verletzt
Ein invalider Mann hatte nur zwei Tage Zeit, um zur Einschätzung der Pensionskasse Stellung zu beziehen, bevor das Sozialversicherungsgericht aufgrund der Eingabe der Kasse ein Urteil fällte. Das war zu wenig, entschied nun der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.
Klage gegen Konkurrenz: «Bild» will «Focus Online» das Abschreiben verbieten
Die deutsche «Bild»-Zeitung klagt gegen «Focus Online». Das Portal schreibe systematisch Artikel ab, so die Begründung.
Britische Fluggesellschaft: Easyjet steigert Passagier-Volumen in der Schweiz um 9,7 Prozent
Easyjet hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Passagiere befördert als 2015. Die britische Gesellschaft hat die Flugkapazitäten um 7 Prozent aufgestockt.
Protest im Wandel: Warum das WEF keine Demonstranten mehr anlockt
Schaut man auf die Zahlen der Anti-WEF-Protestler in Davos, scheint den Globalisierungsgegnern die Lust am Demonstrieren vergangen zu sein. Doch diese Aussage greift zu kurz, wie unser Video zeigt.
WEF 2017: Davos im Scheinwerferlicht
Das 47. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos hat offiziell begonnen. Bis Freitag wird die Bündner Stadt zum «Zauberberg», auf dem sich Spitzenpolitiker und Wirtschaftskapitäne, Wissenschafter und Künstler die Klinke in die Hand drücken.
Big-Data-Visionär Carlo Ratti: «Gerade Lebensläufe führen nicht zum Ziel»
Der Italiener Carlo Ratti will das Leben mit Big Data besser machen. Allerdings warnt er davor, dass künstliche Intelligenz unsere Entwicklung zu hemmen droht.
Nicaraguas Dauerpräsident: Alles unter Kontrolle in Ortegas Familienbetrieb
Daniel Ortega ist bereits länger im Amt als die Häupter der Diktatur, die er einst zu stürzen half. Wie damals ist Nicaragua wieder zum korrupten Familienbetrieb geworden.
Gender-Studies in der Medizin: Sind Frauen die besseren Ärzte?
Ärztinnen halten sich stärker an klinische Richtlinien als ihre männlichen Berufskollegen. Hat das Auswirkungen auf das Patientenwohl? Diese Frage hat eine Studie geklärt – mit einem klaren Ergebnis.
Protest im Wandel: Warum das WEF keine Demonstranten mehr anlockt
Schaut man auf die Zahlen der Anti-WEF-Protestler in Davos, scheint den Globalisierungsgegnern die Lust am Demonstrieren vergangen zu sein. Doch diese Aussage greift zu kurz, wie unser Video zeigt.
NZZ Standpunkte: Alter – der lange letzte Auftritt
Die Literatur- und Kultur­wissen­schafterin Hannelore Schlaffer über das zwiespältige Geschenk eines längeren Lebens.
Präsidentenwahl in Frankreich: «Wir lieben Europa!»
Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron steht – im Gegensatz zu seinen Wahlkampfgegnern – voll hinter der krisengebeutelten EU. Ist der 39-jährige Politiker Europas neuer Hoffnungsträger?
Davoser Gewerbe und das WEF: Ein Glücksfall im Januarloch
Das WEF ist ein fester Wert und bringt die Eliten der Welt nach Davos. Aber auch für viele kleine Betriebe in der Region ist das Forum ein zentraler Anlass. Ein Augenschein wenige Tage vor dem Beginn des Forums.
WEF 2017: Von der Provinz- auf die Weltbühne
In diesen Tagen verwandelt sich die Promenade in Davos in ein «Who is who» der Weltwirtschaft. Im «Kaffee Klatsch» etwa mieten sich Grosskonzerne wie Google oder Ulmart ein.
Zinspolitik der Notenbanken: Wo führt die Geldflut hin?
Die wichtigsten Notenbanken der Welt halten die Geldschleusen weit offen. Wie können sie zur Normalität zurückkehren? Über Wege dazu diskutierten unter anderem UBS-Präsident Axel Weber und SNB-Präsident Thomas Jordan.
Die Zukunft des «Big Business»
Weniger als 10 Prozent der weltgrössten Firmen erzielen 80 Prozent der Gewinne. Nicht immer kommen aber die Innovationen von den Grosskonzernen. Über die Vor- und Nachteile von Big Business diskutierten unter anderen Google-Finanzchefin Ruth Porat und Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam.
Scharfe Sicherheitsvorkehrungen: Terrorgefahr verteuert das WEF
Seit sich die Bedrohungslage wegen der islamistischen Terroranschläge verschärft hat, ist das Budget für das Sicherheitskonzept am World Economic Forum (WEF) von 8 auf 9 Millionen Franken erhöht worden.
47. Weltwirtschaftsforum: Das WEF in Zeiten von Trump und Brexit
Wie stark sich die Welt in einem Jahr verändern kann, zeigt die Liste der Themen, über die von Dienstag bis Freitag in Davos diskutiert werden soll.
Weltwirtschaftsforum: Am grossen Lagerfeuer von Davos
Am WEF in Davos ist man stets freundlich zueinander – selbst gegenüber Autokraten, angeschlagenen Konzernchefs und oft allzu selbstgerechten Wissenschaftern.
Protest im Wandel: Warum das WEF keine Demonstranten mehr anlockt
Schaut man auf die Zahlen der Anti-WEF-Protestler in Davos, scheint den Globalisierungsgegnern die Lust am Demonstrieren vergangen zu sein. Doch diese Aussage greift zu kurz, wie unser Video zeigt.
Die neue Weltmacht: China tickt in einem anderen Takt
Am WEF unterstreicht Xi Jinping Chinas Weltmachtanspruch. Ein isolationistischer US-Präsident und ein zweifelndes Europa könnten seine Position weiter stärken. Doch Xi hat noch andere Baustellen.
Service-public-Debatte: Kollektivistische Weltverbesserer vergessen den Kontext
Befürworter der Billag-Zwangsgebühren beharren darauf, dass ein gut ausgebautes Radio- und TV-Programm-Angebot «wünschenswert» sei. Sie vergessen dabei jedoch den Kontext.
Staatsbesuch aus China: Die Schweiz soll sich nicht bücken
Es ist richtig, wenn sich die Schweiz gegenüber dem chinesischen Präsidenten gastfreundlich zeigt. Nicht weichen darf sie aber bei den bürgerlichen Freiheiten im eigenen Land.
Investor Summit 2017: «Start up» ist eine Geisteshaltung
Jungfirmen sind hip und werden gehätschelt. Wirkungsvoller wäre es, Kreativität innerhalb der gestandenen Unternehmen zu fördern und zu pflegen.
Kritik an Intellektuellen: Was heisst denken?
Nach Donald Trumps Wahlsieg ist Intellektuellen-Schelte en vogue. Dabei wird grundlegend verkannt, was das eigentliche Geschäft des Intellektuellen ausmacht: denken, nicht handeln – ein einsames Geschäft.
Tödliche Airbags von japanischem Hersteller Takata: Der Vergleich ist vorerst wertlos
Im Skandal um tödliche Airbags bekennt sich der japanische Autozulieferer Takata in den USA für schuldig. Die Firma soll nun eine Milliarde Dollar zahlen. Doch das Geld hat sie nicht.
Zukunft der Arbeit: Für eine Steuer auf Robotern
Eine Besteuerung der durch Roboter erbrachten Leistungen wäre eine angemessene Antwort auf den wachsenden Anteil von Robotern an der Wirtschaftsleistung.
Digitalisierung des Detailhandels: Schöne neue Shopping-Welt
Die Digitalisierung des Einzelhandels schreitet unaufhaltsam voran. Unklar ist, wer aus diesem Prozess als Sieger hervorgehen wird. Sind es die heimischen oder die ausländischen Anbieter?
Schweizerisch-chinesische Wirtschaftsbeziehungen: Partnerschaft mit China verlangt nach mehr
Das Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und China erfüllt die Regierungen beider Länder mit Stolz. Doch Bern darf getrost weitere Forderungen an Peking richten. Tiefere Zölle reichen nicht aus.
Dilemma um Schwedens Waffenexporte: Panzerfaust im Pazifistenkleid
In den Augen vieler Schweden ist ihr Land eine humanistische Supermacht. Gerne sehen sie darüber hinweg, dass Schweden einer der grössten Waffenexporteure ist und auch an Diktaturen liefert.
Umstrittenes Restaurant in historischem Römerviertel: Imagepflege mit Gratis-Hamburgern
Die Eröffnung eines McDonalds wenige Schritte vom Petersplatz entfernt, hat in Rom für Aufruhr gesorgt. Nun verköstigt der Fast-Food-Riese in einer PR-Aktion Bedürftige.
Pläne der ungarischen Regierung: Neue Offensive gegen die Bürgergesellschaft
Ungarns Regierung will aus dem Ausland unterstützte Nichtregierungsorganisationen zu finanzieller Transparenz zwingen. Der Angriff gilt insbesondere George Soros, einem Erzfeind Viktor Orbans.
Erfolgsmeldung der Polizei: Attentäter von Istanbul gesteht
Die türkische Polizei hat den Attentäter des Clubs «Reina» verhaftet. Er habe seine Tat gestanden. Nach offiziellen Angaben wurde er in Afghanistan zum Terroristen ausgebildet.
Trumps transatlantischer Rundumschlag: Zeitenwende für Europa
Donald Trump blickt mit dem Weltbild eines rechtspopulistischen EU-Gegners über den Atlantik. Seine Aussagen zeigen, dass sich Europa nur noch sehr bedingt auf die USA verlassen kann.
Parteienzerwürfnis ungelöst: Nordirland wählt mitten in Brexit-Wirren neue Regierung
Nordirland bekommt eine neue Regierung. Der britische Nordirlandminister James Brokenshire ordnete am Montag die Auflösung des Regionalparlaments in Belfast an und setzte Neuwahlen für den 2. März an.
Sisi und die Justiz: Eine Niederlage für Präsident Sisi
Die ägyptische Verwaltungsgerichtsbarkeit hat am Montag ihre Unabhängigkeit verteidigt. Sie kippte einen Entscheid der Regierung Sisis, welche die Inseln Tiran und Sanafir Saudiarabien zugesprochen hatte.
Linkes Bündnis in Berlin: Die unterschätzte Sprengkraft einer Personalie
Der Streit um den Staatssekretär für Wohnungsbau in Berlin, einen ehemaligen Stasi-Mitarbeiter und Investorenschreck, hat die rot-rot-grüne Koalition beinahe zu Fall gebracht. Das belastet die Linkspartei ganz besonders.
Trumps Europa-Interview: Politik ist immer Business
Die Nato sei obsolet, von der Willkommenskultur hält er gar nichts, und die EU ist ihm relativ egal – Trump verunsichert in seinem ersten Interview mit europäischen Zeitungen. Das wichtigste Ziel seiner zukünftigen Weltpolitik scheint ein guter «Deal» zu sein.
Bilanz des 44. Präsidenten: Der Traum von Obama geht zu Ende
Der erste schwarze Präsident hat die in ihn gesetzten Hoffnungen weitgehend nicht erfüllt. Schuld daran trägt auch der Frontenkrieg in Washington. Was von Obamas Vermächtnis bleibt, liegt nun in Trumps Händen.
Bilanz des 44. Präsidenten: Die Ära Obama in Bildern
Gesundheitsreform, Snowden-Enthüllungen, Anschläge – unsere Bilder fassen die wichtigsten Ereignisse während Obamas achtjähriger Amtszeit zusammen.
Obamas uneingelöstes Versprechen: Das Lager Guantánamo bleibt
Präsident Obama hat sein Ziel, die Schliessung des kontroversen Gefangenenlagers Guantánamo, nicht erreicht. Er hat die Insassenzahl aber stark reduziert. Sein Nachfolger verspricht das Gegenteil.
Innovationsmanagement bei Komax: Kein Platz für Primadonnas
Die Komax-Gruppe zählt zu den wachstumsstärksten Schweizer Maschinenbauern. Geheimnis ihres Erfolgs ist eine grosse Entwicklungsabteilung, in der Erfinder und Macher am selben Strick ziehen.
Londoner Assekuranz-Markt unter Druck: Keine Versicherung gegen den Brexit
Seit der Brexit-Entscheidung zerbrechen sich Versicherungsunternehmen den Kopf über Szenarien und Optionen. Noch ist wenig passiert. Einzig der Versicherungsmarkt Lloyd's will schon bald konkretere Pläne vorlegen.
Unternehmenssteuerreform III: Das erste Opfer im Abstimmungskampf
In Abstimmungskämpfen gehören Übertreibungen zum Inventar. Das untergräbt aber die Glaubwürdigkeit der Politik.
Innovationsberatung als Dienstleistung: Externe Ideenschmiede
Die Zürcher Firma Quo entwickelt zusammen mit Firmen neue Produkte. Der unbelastete Blick von aussen legt verborgenes Innovationspotenzial frei. Die Bereitschaft, mit Externen zu arbeiten, nimmt zu.
Schweden: Atlas Copco vor der Aufspaltung
Der schwedische Maschinenbauer Atlas Copco will sich klarer strukturieren. Deshalb erwägt das Management die Abspaltung der Bergbau-Ausrüstungen von der Abteilung Kompressoren und Vakuum.
Firmensteuern: Die Drohung mit den Milliardenverlusten
Fällt die Steuerreform durch, sind laut einer Studie kurzfristig fast 200 000 Stellen sowie Milliardenerträge für Fiskus und Sozialversicherungen in Gefahr. Doch man muss das Kleingedruckte lesen.
Italienisch-französische Liaison: Grossfusion in der Brillenbranche
Die beiden Marktführer Luxottica und Essilor spannen zusammen. Es entsteht ein marktführender Grosskonzern mit einem Jahresumsatz von 15 Mrd. €.
Uhrenmesse in Genf: Uhrenbranche sehnt neue Luxuslust in China herbei
Die Chinesen verhageln den Schweizern das Geschäft mit Luxusuhren. Die Exporte sind eingebrochen. Das liegt nicht etwa an mangelnder Qualität. Aber hat die Branche den Trend zu Smartwatches verpasst?
Annika Falkengren: Die «eiserne Lady» der Bankenwelt
Mit Annika Falkengren stösst eine herausragende Figur der europäischen Bankenwelt zur Genfer Privatbankengruppe Lombard Odier. Falkengren stand elf Jahre an der Spitze der schwedischen SEB.
Editorial – Künstliche Intelligenz: Menschen mit statt gegen Maschinen
Experten wissen es bereits, die Menschen spüren es zumindest: Die vierte industrielle Revolution der Digitalisierung wird den Alltag in fast allen Bereichen noch einmal markant verändern.
Amazon-Technikchef zum Datenschutz in der Cloud: «Wir bringen unseren Kunden sichere Verschlüsselung bei»
Werner Vogels, Technikchef von Amazon, erklärt, wie der Cloud-Dienst «Amazon Web Services» die Daten seiner Kunden vor Hackern und Behörden schützt.
Künstliche Intelligenz: Wir sind immer noch besser als Maschinen
Im Zuge der «digitalen Revolution» könnte jede zweite Stelle verloren gehen, heisst es in Studien. Das düstere Szenario unterschätzt die Wandelbarkeit des Menschen und verkennt seine grösste Stärke.
Stimmungskiller Trump und harter Brexit: Trump wird vom Bullen zum Bären
Die Gefahr eines harten Brexit sowie ein verbaler Handelskrieg setzen den Märkten arg zu. Die gute Stimmung an den Aktienmärkten findet am Montag ein abruptes Ende.
Rating-Herabstufung: Schlechte Note für Italien
Italienische Aktien und Obligationen haben am Montag Verluste verbucht. Die Marktteilnehmer reagierten auf die Rating-Herabstufung von DBRS.
Technologie und ihre Folgen: Die Twitter-Trump-Symbiose
Dass technologische Entwicklungen zu unerwarteten Resultaten wie zum Beispiel zur Wahl Trumps ins Weisse Haus beitragen können, hat die Silicon-Valley-Gemeinde hellhörig gemacht.
Festverzinsliche und US-Aktien als Renner: Neugeld-Rekord von ETF im Jahr 2016
380 Mrd. $ Neugeld sind im vergangenen weltweit Jahr in Exchange Traded Funds (ETF) geflossen, 13% mehr als im Vorjahr. Die ETF profitierten sowohl von der Vorsicht der Anleger, als auch vom Jubel nach der US-Wahl.
Trump und die Börse: Werden Amerikas Aktien wieder gross?
Was hat die Börse vom neuen US-Präsidenten zu erwarten? Bereits vor Amtsantritt lernen die Investoren alle möglichen Facetten kennen.
Rede von May: Angst vor hartem Brexit schickt Pfund auf Talfahrt
Die Furcht vor einem harten Brexit-Kurs Grossbritanniens alarmiert die Börsen. Erneut gerät das britische Pfund stark unter Druck.
Geglückter Start ins Börsenjahr: Hilft Trump dem «Dow» über die 20 000er-Marke?
Donald Trump half der Börse bisher auf die Sprünge. Gilt das auch für die Zeit direkt nach seiner Vereidigung diesen Freitag? Die Statistik spricht dafür. Für das Gesamtjahr sind Experten vorsichtig.
Finanzmarkt Tschechien: Wann fällt der Euro-Mindestkurs?
In Tschechien verteidigt die Notenbank einen ähnlichen Mindestkurs zum Euro wie einst die Schweizerische Nationalbank. Doch die stark gestiegene Inflation nährt Spekulationen über einen baldigen Exit.
Weltwirtschaft und Finanzmärkte: «Joe Six-Pack» zwingt Anleger zum Handeln
Wachsende politische Risiken, Globalisierung im Gegenwind und die Verlagerung von Geld- zu Fiskalpolitik verändern das Umfeld von Anlageentscheiden.
WEF 2017: Davos im Scheinwerferlicht
Das 47. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos hat offiziell begonnen. Bis Freitag wird die Bündner Stadt zum «Zauberberg», auf dem sich Spitzenpolitiker und Wirtschaftskapitäne, Wissenschafter und Künstler die Klinke in die Hand drücken.
Schweizer Heimatschutz: Sempach erhält den Wakkerpreis 2017
Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Luzerner Kleinstadt Sempach mit dem Wakkerpreis 2017 aus.
Chinesischer Staatsbesuch: Intensive Gespräche mit viel Höflichkeiten
Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping weilt seit Sonntag in Bern. Am Montag besucht er die eidgenössischen Räte und eine Wirtschaftsdelegation. Der Gesprächsmarathon verläuft beiderseits betont höflich.
Uhrenmesse Genf: Kunststücke fürs Handgelenk
Vom 16. bis 20. Januar findet in Genf der jährliche Salon International de la Haute Horlogerie statt. 16 Luxusuhrenmarken präsentieren Neuheiten, Entwicklungen und Trends der Uhrmacherkunst.
Tourismus 2016: Ein Rekordjahr für die Waadt
Der Krebsgang der Schweizer Hotellerie setzte sich auch 2016 fort. Eine Ausnahme ist die Destination Waadt. Es zeigt sich: Der Bergtourismus darbt, das Flachland holt auf.
Chinesischer Staatsbesuch: Nur nicht provozieren
Im Bemühen, den chinesischen Präsidenten von jeglicher Form von zur Schau getragenem Protest abzuschirmen, ging die Berner Polizei rigoros vor. Dabei verletzte sie auch Grundrechte, finden Kritiker.
Staatsbesuch: «Erwartungen der Chinesen erfüllt»
Die Schweiz sollte ihre Werte auch gegenüber einer beeindruckenden Wirtschaftsmacht wie China verteidigen, sagt Thomas Büchli, Präsident der Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft.
Absurdität eines Wahlkampfs: Inge, der Mann für Ausserrhoden
Das Buhlen um Aufmerksamkeit während eines Wahlkampfs treibt in Appenzell Ausserrhoden merkwürdige Blüten: Eine Frau kandidiert als Mann.
Chinesischer Staatsbesuch: Nicht verärgern, nicht provozieren!
Beim Besuch des chinesischen Präsidenten wird alles daran gesetzt, ihn nicht vor den Kopf zu stossen. Fragen der Journalisten durften erst nach der offiziellen Medienkonferenz gestellt werden.
Blick zurück: Biafra als Belastungsprobe
Nigerias Krieg gegen das abtrünnige Biafra weckt in der Schweiz Emotionen und Hilfsbereitschaft. Die humanitären Aktionen werden zum Lehrstück.
Unternehmenssteuerreform: Verbände sehen 200'000 Arbeitsplätze in Gefahr
Das Forschungsinstitut BAK Basel hat im Auftrag der Wirtschaft die Auswirkungen der Unternehmenssteuerreform III abgeschätzt. Auf dem Spiel stehe eine zusätzliche Wertschöpfung von 160 Milliarden Franken.
Berner Stadtpräsidiumswahl: Von Graffenried, der neue «Stapi»
Alec von Graffenried von der Grünen Freien Liste (GFL) hat sich im zweiten Wahlgang um das Berner Stadtpräsidium gegen seine Konkurrentin Ursula Wyss (sp.) durchgesetzt. Die Bundesstadt ist damit neu in grüner Hand.
Neonazi-Konzert: Anzeige gegen rechtsextreme Konzertorganisatoren
100 bis 150 Rechtsextreme haben sich in der Nacht auf Sonntag in Willisau zu einem unbewilligten Konzert getroffen. Das Lokal war unter dem Vorwand einer Geburtstagsparty gemietet worden.
Migration: Klub Schweiz, Klub Europa, Klub Welt
Ist Bewegungsfreiheit ein Menschenrecht? Ein neues Buch des Zürcher Philosophen Andreas Cassee zeigt: Territoriale Ungleichheit und wirtschaftliche Unfreiheit verhindern noch immer einen kühlen Umgang mit Migrationsbewegungen.
Neuer Direktor des Victoria & Albert Museum: Überraschende Neubesetzung
Der Labour-Politiker Tristram Hunt wird die Direktion des Victoria & Albert Museum (V&A) in London übernehmen.
«Schreibtischtäter»: Die Täter hinter den Tätern
Der Begriff «Schreibtischtäter» ist im Kontext der gerichtlichen Ahndung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen aufgekommen – er hat eine seltsame Karriere gemacht.
Entwicklungshilfe Afrika: «Eine andere Afrika-Politik wäre die grösste Hilfe»
Der Autor und Analyst Prinz Asfa-Wossen Asserate fordert die Ächtung autoritärer und korrupter Regimes. Ein Interview über alte Forderungen und neue Träume.
Tinder, Liebe und der Sinn des Lebens: Der Algorithmus, das sind die neuen Eltern
Dating-Apps suchen für uns nach passenden Partnern. Aber was ist ein passender Partner? Lieben wir jemanden wirklich, weil er zu uns passt? Und braucht Liebe Gründe?
Jelinek-Uraufführung in Düsseldorf: Heidegger im Kleiderschrank
Am Düsseldorfer Schauspiel hatte Elfriede Jelineks Stück "Das Licht im Kasten" Premiere. Es steht auf doppelten Böden und bietet den Schauspielerinnen dankbare Gelegenheiten, auf den eigenen Sprechblasen auszurutschen oder über entlarvende Kalauer zu stolpern.
Intellektueller Narzissmus: Vorsicht Tiefsinn!
Wer partout geistreich sein will, steht in Gefahr, vor lauter narzisstischer Selbstbezogenheit die eigene Umwelt nicht wahrzunehmen. Das gilt auch für die Geisteswissenschaften und das Feuilleton.
«Das Sacher» im ZDF: Mit der Mentalität der Schokoladetorte
Die Habsburgmonarchie gehört auch heute noch zum Wiener Selbstverständnis. Der TV-Zweiteiler «Das Sacher. In bester Gesellschaft» ist ein Film für Wien-Versteher - und solche, die es werden wollen.
Uraufführung in der Elbphilharmonie: Nagt an Noahs Rettungskahn ein Wurm?
Bei Jörg Widmanns Oratorium «Arche» musste sich die nach der Eröffnung kontrovers beurteilte Akustik der Elbphilharmonie erstmals in einer raumgreifenden Uraufführung bewähren.
Eröffnung der Elbphilharmonie: Ein Feiertag des Bürgersinns
Die Hamburger Elbphilharmonie ist eröffnet, und die stolze Hansestadt feiert sich ungeachtet aller Widrigkeiten und Krisen rund um den Bau selbst – durchaus zu Recht.
Uraufführung in der Elbphilharmonie: Nagt an Noahs Rettungskahn ein Wurm?
Bei Jörg Widmanns Oratorium «Arche» musste sich die nach der Eröffnung kontrovers beurteilte Akustik der Elbphilharmonie erstmals in einer raumgreifenden Uraufführung bewähren.
Wettbewerb um kulturelle Grossprojekte: Soll sich Zürich einen Eiffelturm leisten?
Der weltweit ausstrahlende Erfolg der Hamburger Elbphilharmonie lässt vielerorts Überlegungen zu vergleichbaren kulturellen Leuchtturm-Projekten laut werden. Auch in Zürich könnte man sich dazu durchaus Gedanken machen.
Regierungsrat Ernst Stocker zur Steuerreform: «Nicht auf Vorrat jammern»
Finanzdirektor Ernst Stocker wirft der Stadt Zürich im Kampf um die Unternehmenssteuerreform III Populismus vor. Langfristig werde sich das Vorhaben auszahlen – genau wie frühere Reformen.
Alternativen zu Air Berlin gesucht: Belair gibt noch nicht auf
Die Ferienfluggesellschaft Belair ist bei der Mutterunternehmung Air Berlin offenbar in Ungnade gefallen. Die Spitze der Glattbrugger Airline sucht nun fieberhaft nach Alternativen.
Teure, winzige Wohnungen in Zürich: Stadt will berüchtigte Junkiehäuser erwerben
Drogenhandel, Elend und ein Strafverfahren gegen den Eigentümer: Drei Liegenschaften im Zürcher Langstrassenquartier gerieten durch unhaltbare Zustände in die Schlagzeilen. Nun will sie die Stadt kaufen.
Versuchte schwere Körperverletzung: Beilangriff wegen Toilettenspülung
Ein 63-jähriger Serbe ist wegen eines Beilangriffs auf einen Mitbewohner zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 24 Monaten verurteilt worden. Der Angegriffene konnte den Schlag mit einem Kung-Fu-Trick abwehren.
Studenten im Fokus: Kantonsrat kürzt Prämienverbilligung
Der Kantonsrat stützt das Sparpaket der Regierung und kürzt die Prämienverbilligung für Studenten um 40 Millionen Franken. Doch die Linke wird das Referendum ergreifen.
Der Zürcher Verkehrsverbund und der Bund: Übergriff auf die Hoheit des Kantons
Der Bundesrat will die Kompetenz, die Tarife im öffentlichen Regionalverkehr festzulegen, an sich reissen. Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh wehrt sich, Bern ortet ein Missverständnis.
Schulhaus Schauenberg wird planiert: Ein seltener Moment
Wann wurde in Zürich das letzte Schulhaus abgerissen? Sie wissen es nicht? Dann sind Sie nicht alleine. Auch die Schulhausplaner können sich nicht erinnern.
Einzelhändler an Zürcher Bahnhöfen: Biogemüse frisch aus der Schalterhalle
Sprüngli in Oerlikon und Starbucks am Stadelhofen: Wer glaubt, nur die Grossen könnten es sich leisten, in die Bahnhöfe einzuziehen, liegt falsch. Auch kleinere Geschäfte behaupten sich – vor allem in der Agglomeration.
Vorwurf der Befangenheit gegen Staatsanwalt: Falsche Anschuldigungen einer Soldatin?
Eine Soldatin machte eine Anzeige, weil sie auf dem Weg zu ihrer Kaserne von drei ehemaligen Kameraden attackiert worden sein soll. Der Fall drehte sich gegen sie.
Fussball in China: Die Machthaber ziehen die Reissleine
Bis 2050 will China zur Fussball-Weltmacht aufsteigen. Auf dem Weg dahin sollen die chinesischen Vereine von den Strukturen europäischer Spitzenklubs lernen und nicht nur deren Topspieler abwerben.
Premier League: Vom Helden zum Verräter
Dimitri Payet ist West Hams bester Spieler – und streikt, um einen Transfer zu erwirken.
Roger Federer: Ist er es wirklich?
Roger Federer kämpft am Australian Open in seinem ersten Turnierspiel seit sechs Monaten mehr mit sich als mit dem Gegner. Er sagt, er sei nervös gewesen wie seit langem nicht mehr.
Australian Open: Bacsinszky kämpft sich in Runde 2
Timea Bacsinszky zieht am Australian Open in Melbourne nach einem harten Kampf in die 2. Runde ein.
Trainerwechsel im HC Lugano: Dysfunktionales Paradies
Der HC Lugano ersetzt Doug Shedden durch Greg Ireland – der Klub rezykliert einmal mehr einen altbekannten Trainer. Bei keinem anderen Klub stehen Aufwand und Ertrag in einem vergleichbaren Missverhältnis.
Formel 1: Wehrlein zu Sauber statt zu Mercedes
Die Verpflichtung des 22-jährigen Deutschen steht für die gestiegenen Ambitionen des Schweizer Formel-1-Teams. Bei Mercedes ersetzt Valtteri Bottas den zurückgetretenen Weltmeister Nico Rosberg - und Felipe Massa geht doch noch nicht in Rente.
Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann: «Das Fass lief über, als ich einzelne Fahrer sah, die im Steilhang keine Kraft hatten»
Drei Wochen vor den Heim-WM sagt der Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann: «Für die Mittel, die wir zur Verfügung stellen, kommt zu wenig zurück.» Der frühere Abfahrts-Weltmeister steht für den Anspruch ein, die Schweiz müsse Skination Nummer 1 sein.
Primera División: Real Madrid kann trotzdem noch verlieren
Zidanes Real Madrid verliert nach 41 Pflichtspielen erstmals wieder. Die Madrilenen werden mit dem Rückschlag in Sevilla aber umgehen können.
Fussball im Ausland: Wie Paul Pogba zum Gespött wurde
Paul Pogba erhält auf Twitter ein eigenes Emoticon und blamiert sich gegen Liverpool. Silvan Widmer bricht sich den Schädel. Und Sergio Ramos ist der Pechvogel des Wochenendes. Die Tops und Flops des Fussball-Wochenendes.
Villars-sous-Mont bei Bulle: Fünf Gebäude bei Grossbrand zerstört
Bei einem Grossbrand im Dorf Villars-sous-Mont nahe von Bulle im Kanton Freiburg sind am Montagabend fünf Gebäude komplett zerstört worden. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.
Tödliche Gefahr: Hainetze töten mehr andere Tiere als Haie
Die Hainetze an den weltberühmten Stränden von Sydney und Umgebung haben in den vergangenen Monaten drei Mal so viele Tiere das Leben gekostet wie im Jahr zuvor - und zwar vor allem andere Meeres-Lebewesen.
Angehörige protestieren: Suche nach Flug MH370 eingestellt
Die Maschine von Malaysia Airlines Flug 370 dürfte verschollen und vorerst eines der grössten Rätsel der Luftfahrtgeschichte bleiben. Die Suche nach dem Wrack ist nach fast drei Jahren abgebrochen worden, das letzte Suchboot zog ab.
Beschluss in Frankreich: Mehr Überwachung in Schlachthäusern
Im vergangenen Jahr deckten Tierschützer grausame Praktiken in französischen Schlachthöfen auf. Nun hat die Nationalversammlung Massnahmen für mehr Transparenz beschlossen.
Philatelie: Vergissmeinnicht als Mahnung
Ab 1915 kamen im Osmanischen Reich etwa 1,5 Millionen anatolische Armenier um. Nun gedenkt die Republik Armenien mit mehreren Briefmarken dieses Genozids.
Letzter Mann auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Der amerikanische Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Katastrophe in Kirgistan: Boeing stürzt auf Feriensiedlung
Ein türkisches Frachtflugzeug ist beim Anflug auf Kirgistans Hauptstadt in ein Wohnviertel gestürzt. Zu den Opfern zählen viele Kinder. Bereits gibt es Hinweise auf die Ursache.
Kletteraktion: Zwei Männer stürzen am Kolosseum ab
Zwei Männer sind bei einer nächtlichen Kletteraktion am Kolosseum in Rom aus vier Metern Höhe abgestürzt. Die beiden - mutmasslich Touristen - wollten sich über ein Tor Zutritt zu dem Kulturdenkmal verschaffen.
Tötungsdelikt in Freiburg: Verhafteter gesteht Tötung einer Prostituierten
Der nach dem Tötungsdelikt an einer 49-jährigen Prostituierten in der Nacht auf den vergangenen Sonntag verhaftete 27-jährige Schweizer hat die Tat gestanden. Die Freiburger Staatsanwaltschaft hat Untersuchungshaft beantragt.
Immunsystem und Stoffwechsel: Essen führt zu Entzündung
Die mit dem Essen aufgenommenen Bakterien bewirken eine kurzfristige Entzündungsreaktion. Bei Übergewichtigen kann die Entzündung chronisch werden. Dann droht ein Diabetes.
Letzter Mann auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Der amerikanische Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronomie: Stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
Ornithologie: Erfolgreiche Wanderschaft eines Fischadlers
Ein junger Fischadler aus einem Schweizer Auswilderungsprojekt hat seinen ersten Vogelzug gemeistert: Er wurde über Weihnachten in Senegal beobachtet. Der Vogel war im Sommer in Bellechasse (FR) ausgewildert worden.
Dinosaurier-Sterben: Die Erde im Kälteschock
Vor 66 Millionen Jahren wurde die Erde durch einen Asteroideneinschlag in Dunkelheit getaucht. Den Dinosauriern machte aber möglicherweise eine andere Begleiterscheinung des Einschlags zu schaffen.
Gedächtnisleistung: Affen reflektieren über ihre Erinnerungen
Tiere besitzen eine weitere Fähigkeit, die man früher nur dem Menschen zugetraut hat. Sie können die Zuverlässigkeit ihrer Erinnerungen einschätzen. Nun zeigen Forscher, welche Hirnareale beteiligt sind.
Medizin für Drittweltländer: Eine Zentrifuge aus Papier und Schnur
Inspiriert von einem uralten Spielzeug, haben Forscher der Eliteuniversität Stanford ein labormedizinisches Gerät entwickelt. Dieses soll in Drittweltländern zum Einsatz kommen.
Bedrohte Arten: Das lautlose Verschwinden des Feldhamsters
Der Feldhamster war einst ein zum Teil massenhaft auftretender Ernteschädling. Dann begann er zu verschwinden. Heute kämpfen mancherorts selbst Landwirte um seine Rettung.
Akustik der Ozeane: So klingt das Südpolarmeer
Wind, Wellen und Wale schaffen die Geräuschkulisse in der Antarktis. Forscher haben sie drei Jahre lang aufgezeichnet und dabei einiges über die Meeresbewohner erfahren.
Smartphone Honor 6X: Doppelauge zum Einsteigerpreis
Die Huawei-Schwestermarke Honor hat mit dem Honor 6X ein interessantes neues Smartphone mit Doppel-Kamera für wenig Geld auf den Markt gebracht.
Kryptografie: Sicherheit vs. Bequemlichkeit
Die Diskussion um eine Sicherheitslücke in der WhatsApp-Verschlüsselung wirft eine zentrale Frage auf: Muss man Sicherheitsrisiken in Kauf nehmen, damit es bequem ist, den Kurznachrichtendienst zu nutzen?
High-Tech-Smartphone: Android-Erfinder plant Comeback
Andy Rubin hat als der Mann hinter dem Betriebssystem Android die Smartphone-Branche mitgeprägt. Jetzt will er angeblich mit einem High-Tech-Telefon in das Geschäft zurückkehren.
Computerspiele: «Es herrscht eine Goldgräberstimmung»
Professionelles Gamen könnte zu einer olympischen Sportart werden, glaubt ein schwedischer Medienkonzern. Ein neuer E-Sports-TV-Sender soll die Familie wieder vor dem Fernseher versammeln.
Licht und Schatten der Digitalisierung: «Es braucht einen neuen Gesellschaftsvertrag»
Steffi Czerny und Dominik Wichmann, Geschäftsführer der Münchner DLD-Konferenz, zeigen trotz Enthusiasmus über die Digitalisierung auch nachdenkliche Seiten.
Selbstfahrende Autos: An der Schwelle zum Chauffierenlassen
Autonomes Fahren gewinnt weltweit an Bedeutung, was an der CES in Las Vegas ersichtlich war. In einem präparierten BMW 5er lässt sich zuschauen, wie er sich selbst über den Highway lenkt.
Serie «Digitalisierung» – Folge 1: Die Revolution erfasst die Schweiz
Alles spricht vom digitalen Wandel. Doch was beinhaltet dieser eigentlich? Wie die ganze Wirtschaft, besonders betroffene Branchen, einzelne Unternehmen und all ihre Führungskräfte sich der neuen Realität stellen müssen, beleuchtet diese zehnteilige Artikelreihe.
Ferrari 488 GTB im Test: Ein Paradepferd meistert die Turbine
Der Nachfolger des Ferrari 458 bricht mit der V8-Tradition und setzt auf Turbokraft. Ob 100 PS mehr und geballte Kraft auch zu zügeln sind, zeigt der Test.
Tödliche Airbags von japanischem Hersteller Takata: Der Vergleich ist vorerst wertlos
Im Skandal um tödliche Airbags bekennt sich der japanische Autozulieferer Takata in den USA für schuldig. Die Firma soll nun eine Milliarde Dollar zahlen. Doch das Geld hat sie nicht.
Erste Bilder - Porsche 911 GTS: Dynamikzuwachs in der Neunelfer-Familie
Wie bei jeder Generation der Sportwagenikone Porsche 911 ergänzt eine besonders sportliche GTS-Variante auch die aktuelle Modellpalette.
Geringe Personalintensität bei Produktion: E-Auto wird Zehntausende Arbeitsplätze kosten
Der Hype um das E-Auto ist gross, obwohl die Verkaufszahlen klein sind. Vergessen wird oft, dass sich das E-Auto zum Job-Killer entwickeln dürfte. Untergangsstimmung wäre dennoch verfehlt.
Selbstfahrende Autos: An der Schwelle zum Chauffierenlassen
Autonomes Fahren gewinnt weltweit an Bedeutung, was an der CES in Las Vegas ersichtlich war. In einem präparierten BMW 5er lässt sich zuschauen, wie er sich selbst über den Highway lenkt.
Flugunfallstatistik 2016: Fliegen wird immer sicherer – aber Schwachstellen bleiben
Die Flugunfallbilanz für 2016 fällt positiv aus. Allerdings drohen neue Gefahren – durch Drohnen und Akkus.
Detroit Auto Show 2017: Verordneter Optimismus in Motown
Die nordamerikanische Autobranche gibt sich an der Detroit Auto Show vorsichtig selbstbewusst und setzt in erster Linie auf SUV made in USA. Japan und Europa halten dagegen.
Dieselskandal in den USA: Fiat Chrysler in VWs Fussstapfen
Über 100'000 Jeep Cherokee und Dodge Ram sollen mit einer manipulierenden Software ausgerüstet sein. US-Behörden werfen Fiat Chrysler Verletzungen des Luftreinhaltegesetzes vor.
VW I.D. Buzz Concept: Diese Studie macht Lust auf Serie
VW zeigt an der Detroit Auto Show einen modernen Nachfahren des legendären Bulli. Der Elektro-Van bietet Platz für 8 Personen und rollt elektrisch bis zu 600 Kilometer weit.
50 Jahre Summer of Love: Warum 1967 das wahre achtundsechzig war
Das Jahr 1968 gilt als zentraler Wendepunkt der modernen Gesellschaft. Dabei hat das Jahr zuvor, 1967, die Welt wohl mehr verändert als alles, was dann folgte.
Biorhythmus: Das Schlafexperiment
Die Welt ist geteilt in Frühaufsteher und Langschläfer. In unserem durchgetakteten Leistungsalltag kann das fatale Folgen haben. Was passiert, wenn eine Lerche und eine Eule 24 Stunden lang über Schlafmythen, sozialen Jetlag und die Bürozeiten der Zukunft schreiben?
Tierische Geschichten: Dshamilja, Tadschikistan
Der Schneeleoparde Dshamilja aus Tadschikistan lebt seit über fünfzehn Jahren im Zürcher Zoo. Ihre erste Begegnung mit Menschen war traurig. Kurator Robert Zingg erzählt hier Dshamiljas Geschichte.
Unterwasserarchäologie: Aufgetaucht aus dem Reich der Pharaonen
Seit 25 Jahren gräbt Franck Goddio vor der Küste Ägyptens nach versunkenen Städten. Seine Funde sind Sensationen. Und zeigen einen äusserst wandlungsfähigen Gott.
Ergriffenheit: Das schöne Leiden
Um sich nicht von Gefühlen überwältigen zu lassen, ist man heute gerne ironisch - und distanziert sich so von ihnen. Doch im Leiden liegt auch Schönheit. Warum ich das Pathos liebe.
Racial Profiling: Keine Kompromisse!
Racial Profiling als eine Form von Rassismus erregt seit der letzten Silvesternacht in Köln wieder vermehrt Aufmerksamkeit. Die Wortakrobatin Amina Abdulkadir schreibt dagegen an.
Trump-Persiflage: Da haben sich die Richtigen gefunden
Der Komiker Alec Baldwin hat für die nächsten vier Jahre den lustigsten Job: Er darf Donald Trump parodieren. Was haben die beiden sonst noch gemeinsam?
Eva Scheurer, Rechtsmedizinerin: «Dann spürt man: uuuh»
Wenn es in Basel Tote gibt, ist Eva Scheurer zuständig. Als erste Frau in der Schweiz leitet sie ein rechtsmedizinisches Institut. Der Tod ist ihr ständiger Begleiter.
Schneeschuhwandern in der Surselva: Abseits ausgetretener Pfade
Schneeschuhwanderer suchen die Ruhe jenseits des Pistenrummels – zum Beispiel in der Surselva. Zur Tourenvorbereitung gehört zwingend, sich über die Wildschutzzonen zu informieren.
ABC Hotel, Konstanz: Komfort im Offizierskasino
Wer das Konstanzer Kulturprogramm ausgiebig nutzen will, findet für Übernachtungen einen geschichtsträchtigen Rahmen im Hotel ABC. Das Haus ist über 100-jährig und diente ursprünglich als Kaserne.
Der Architekt Geoffrey Bawa: Seiner Zeit weit voraus
Geoffrey Bawa gehörte zu den einflussreichsten Architekten Asiens und war ein Pionier des naturnahen Bauens. Viele seiner Bauten in Sri Lanka wurden restauriert. Eine Reise durchs Bawa-Land.
Körperliche Bewegung in den Bergen: Es geht bergauf
Sind Berggänger die glücklicheren Menschen? Einiges spricht dafür. Schon eine Wanderung von etwa drei Stunden soll negative Gefühle wie Energielosigkeit und Angst messbar verringern.
Bewegung bei Krebserkrankung: «Wir steigen auf Berge – obwohl oder gerade weil wir Krebs haben»
Mit ihrer Nonprofitorganisation «Outdoor against Cancer» bietet die 55-jährige Münchner Skilehrerin und Fitnesstrainerin Petra Thaller Skitouren und Wanderungen für Krebspatienten an.
Winterwandern auf der Lombachalp: Über allen Gipfeln ist Ruh
Die Lombachalp oberhalb von Interlaken liegt in einer der grössten Moorlandschaften der Schweiz. Im Winter erlebt man dort einzigartige Stille.
Reisen auf Gleisen: Nachtzug schlägt Billigflug
Natürlich reist es sich auf dem Luftweg schneller und heute sogar billiger als im Zug, zum Beispiel von Zürich nach Wien. Aber man verpasst das Entscheidende: das Reisen. Ein kleiner Erlebnisbericht.
Vergessene Unesco-Städte: Ilha de Moçambique: Kolonialbarock und Lehmhütten
Nur drei Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt liegt die Ilha de Moçambique. Sie ist ein Schmelztiegel der Kulturen im Indischen Ozean. Nur wenige Reisende finden den Weg auf die Insel.
Die Frage der Woche: Welcher Wein passt zu Salat?
S. S. aus Z. will gerne wissen, ob man einen Wein zu Salat servieren könne. Der Leserin kommt keine empfehlenswerte Kombination in den Sinn.
Der Wein der Woche: Leuchtturm in der Masse
Aus der Anbauregion Orvieto in Umbrien kommen vielfach banale, ambitionslose Weissweine – Masse statt Klasse. Doch gewisse Winzer wehren sich gegen diese Standardisierung und setzen kompromisslos auf Qualität, wie ein Beispiel zeigt.
Die Frage der Woche: Was bedeuten die Punktebewertungen für Weine?
J. G. aus L. ist aufgefallen, dass es eine Tendenz zu hoch bewerteten Weinen zwischen 89 und 91 Punkten oder gar noch höher gebe. Fast scheint es, als ob die Skala nach oben geöffnet worden sei. Was wäre denn ein Wein mit 20 Punkten wert? Saurer Essig? Oder einer mit 40 Punkten? EU-Tafelwein? Gibt es eine Zertifizierungsstelle für Weintester?
Der Wein der Woche: Wenn Grenache begeistert
Die weitverbreitete Rebsorte Grenache neigt zu einer rustikalen Art, zu viel Alkohol und zu einer gewissen Süsse. Dass auch andere Weintypen erzeugt werden können, beweist ein kleines Weingut im südfranzösischen Languedoc.
Die Frage der Woche: Welcher Käse passt zu Rotwein?
P. S. aus Z. will wissen, welche Käsesorten am besten mit Rotwein harmonieren. Was ist bei dieser Kombination besonders zu beachten?
Der Wein der Woche: Ehrlicher Toskaner ohne Starallüren
Toskana ist ein beliebtes Ferienziel und die Heimat des Sangiovese. Nicht allen Winzern gelingt es, aus der schwierigen Rebsorte das Optimale herauszuholen. Ein ehrlicher Wein kommt aus dem Chianti Classico.
Bilder des Tages
Die NZZ-Bildredaktion präsentiert täglich eindrückliche Bilder aus der ganzen Welt.
200 Jahre Velo: Urknall der Mobilität
Erst war es das Spielzeug reicher Adliger, dann wurde es zum Gefährt des Bürgertums. Vor 200 Jahren wurde das Fahrrad in Mannheim erfunden. Es hat die Industrialisierung vorangetrieben wie kaum eine andere Erfindung.
Joseph Stiglitz im Interview: «Nichts, was Herr Trump macht, ist normal!»
Der designierte US-Präsident foutiere sich um Gesetze, sagt Nobelpreisträger Joseph Stiglitz. Demokratien sieht er gefährdet – in den USA und in Europa.
Vizepräsident Fritz Zurbrügg im Interview: Wann gibt die Nationalbank die Negativzinsen auf?
Obwohl die Zinsen in den USA steigen, hält die Schweizerische Nationalbank wohl auch 2017 an den Negativzinsen fest. Vizepräsident Fritz Zurbrügg sagt, man warte auf eine Normalisierung in Europa.
Informationsaustausch bei den Steuern: Rekord bei Selbstanzeigen in der Schweiz
Kantonale Steuerbehörden können sich über viele 100 Millionen Franken freuen: Die straflosen Selbstanzeigen bringen markante zusätzliche Einnahmen.
Das Bistum Chur und die Stiftungen: Die finanzielle Parallelwelt des Bischofs
Das Bistum Chur kontrolliert ein Finanz-Gefüge mit vielen Stiftungen. Bescheid wissen nur wenige kirchliche Insider.
Usbekische Präsidententochter: Die «Prinzessin» lebt
Gulnara Karimowa, Schlüsselfigur in der grossen usbekischen Korruptionsaffäre, sorgte einst in Genf als Diplomatin und Sängerin für Aufsehen. Erstmals seit 2014 gibt es nun ein Lebenszeichen von ihr. Ihr Schweizer Verteidiger kämpft für eine Lösung des komplexen Falls.
Die E-Mail-Debatte: «Niemand will, dass die Unternehmen die Schweiz verlassen»
Gregor Rutz sagt Ja zur Unternehmenssteuerreform, auch als Mittel gegen den aufgeblähten Staat. Jacqueline Badran hält die Vorlage für überladen.
Menstruation: Wenn Sportlerinnen ihre Tage haben
Die Menstruation ist ein Tabu im Sport, obwohl sie die Leistung von Sportlerinnen stark beeinflussen kann. Vier Schweizer Spitzenathletinnen erzählen, wie schwierig der Umgang mit dem Zyklus ist.

So schützen Sie Ihre Knochen im Schnee
Die meisten Sportverletzungen am Knie entstehen im Winter beim Skifahren, im Sommer beim Fußball. Man unterscheidet die allgemeinen Ursachen für das Auftreten einer Verletzung hinsichtlich endogener und exogener Verletzungen. Endogene Verletzungen...
Wie Rauchen der Haut schadet
Zugegeben, es hat schon etwas, wenn Humphrey Bogart in dem Kultfilm "Casablanca" den Glimmstängel lässig im Mund hält. Seine Worte: "Schau mir in die Augen, Kleines", die er seiner Angebeteten entgegen bringt, sind einer der Höhepunkte dieses...
Behandlung mit Homöopathie
Die Homöopathie bietet viele Möglichkeiten, das weis, wer sie schon am eigenen Leib erfahren hat - aber sie ist kein Allheilmittel.
Formen der Virushepatitis
Verschiedene Viren können zu einer Entzündung der Leber führen. Hierbei sind Entzündungen, bei denen die Leberzellen direkt von den Viren infiziert werden (Virushepatitis), und Entzündungen, die im Rahmen einer allgemeinen Viruserkrankung des...
Haut- und Lippenschutz in der Winterzeit
Insbesondere Menschen mit sehr empfindlicher Haut sind jetzt zusätzlich gefährdet. Selbst normale Haut ist im Winter erheblich reizbarer als im Sommer. Dabei greifen nicht nur Kälte und Wind, sondern auch die Sonne unser äußerstes Körperorgan massiv...
Kälteempfinden ist bei Mann und Frau unterschiedlich
Lassen Sie sich auch von Winterlandschaften verzaubern, die durch Eis und Schnee einen märchenhaften Zuckerbäcker-Anstrich bekommen? Oder gehören Sie eher zu den Menschen, die am liebsten während dieser Jahreszeit in die Tropen flüchten möchten, um...
Richtige Hautpflege schützt vor dem Austrocknen
Der Wasser-Fettfilm (Hydrolipidfilm) der Hautoberfläche hat eine wichtige Funktion. Er schützt die Haut vor Austrocknung und vor dem Eindringen von Krankheitserregern. Ist er gestört, sind Krankheiten die Folge.
Winterzeit - Erkältungszeit
Die Erkältung ist eine Infektion der oberen Luftwege mit Viren, die besonders leicht auf andere Menschen übertragen werden können. Eine Abkühlung der Akren (Finger, Zehen, Nase, Ohren) in der kühleren Jahreszeit begünstigt, wahrscheinlich über eine...

 

HomeHaus der Seele - Gesund durch altes Wissen

Das Haus der Seele, Massage

Masseur

, Natur,

Heilpraktiker

,

Uetendorf, Thun

, Du möchtest etwas mehr Gesundheit. Ich bin Masseur, und unterstütze Dich gerne, dich gesünder zu fühlen und zu sein. In der Umgebung Thun und Uetendorf biete ich Gesundheit an. Dies alles im Haus der Seele. Zudem verfolge ich momentan die Ausbildung zum dipl. Naturheilpraktiker. Masseur, Natur, Massage, Heilpraktiker, Berufsmasseur, Uetendorf, Thun, Bern, Gesund, Gesundheit, alternative, Medizin, glueck, harmonie, Lebenshilfe, Lebensberatung, Hilfe, Therapie

 

-------------------------

http://www.hausderseele.ch/
http://www.hausderseele.ch/news/2/15/Refresh.html
http://www.hausderseele.ch/ueber-mich.html
http://www.hausderseele.ch/feeds/news.rss
http://www.hausderseele.ch/coaching1/was-ist-coaching.html
http://www.hausderseele.ch/naturheilkunde/definition-naturheilkunde.html
http://www.hausderseele.ch/massage/definition-berufsmasseur.html
http://www.seigluecklich.ch
http://www.seigluecklich.ch/
http://www.seigluecklich.ch/coaching/
http://www.seigluecklich.ch/der-coach
http://www.seigluecklich.ch/kontakt/
http://www.seigluecklich.ch/partner/
http://www.seigluecklich.ch/philosophie/
http://www.seigluecklich.ch/angebot/
http://www.seigluecklich.ch/probleme/
http://www.seigluecklich.ch/newsletter/
http://www.seigluecklich.ch/mental-coaching/
http://www.welt-der-links.de/gesundheit/
http://www.seigluecklich.ch/impressum/