Räuchern
Wissen

Räuchern

Räuchern

Räuchern, Hype und Tradition, vermutlich so alt wie der Mensch das Feuer nutzt und doch so aktuell. 

Der Mensch hat es schon seit Jahrtausenden gemacht anschliessend ein bisschen verlernt und jetzt kommt wieder die Zeit, in welcher man sich daran erinnert. Es verbindet, entschleunigt, reinigt, heilt und vieles mehr.

Es gibt Räucherrituale in sehr vielen unterschiedlichen Kulturen. So auch im europäischen Raum, denn schon die Kelten haben geräuchert und entsprechend Zeremonien und Rituale abgehalten.

Z.B. mit dem Brauch der Rauhnächte ist das Räuchern tief im Volksglauben und in den Gebräuchen verankert. Rauch hat eine reinigende Wirkung und so wurden Haus und Hof immer wieder mit Rauch gereinigt und vor allem geweiht, es sind eben die geweihten Nächte…

Die ursprünglichste Form des Räucherns ist das verräuchern am Lagerfeuer. Man erkannte die unterschiedlichsten Wirkungen der Kräuter wie z.B. Heilwirkung als Hustenlöser oder auch als bewusstseinserweiterndes Mittel war es auch den Druiden bekannt.

Warum ist es wieder aktuell? Nun, ich denke, die Menschen vermissen die Verbindung zur Natur und dem Spirit, welcher alles durchdringt. 

Mit dem Räuchern verbinden wir Feuer (Kohle) – Erde (Räucherwerk) – Wasser (Schale) – Luft (Rauch) und gehen selbst in die Verbindung mit den Pflanzenspirits, welche sich durch den Rauch entfalten.

Das tut der Seele gut und wir können uns einen Moment der Hektik und der komplexen alltäglichen Einflüssen entziehen – auch ohne bewusstseinsverändernde Substanzen. Durch unsere moderne Welt, können wir oftmals im Alltag die Verbindung zu unserem Ursprung, unseren Wurzeln, nicht mehr fühlen und verlieren so den Halt.

Räuchern

Auch wenn man nicht weiss wie man räuchert, einfach mal ausprobieren, verlieren kann man nichts.

Es gibt bei vielen Räucherwerken auch eine Beschreibung, welche Wirkung der Rauch haben soll. Also, los geht’s: Kohle entfachen und wenn sich eine feine weisse Ascheschicht gebildet hat, einfach mal einige Kräuter und Harze drauf legen. Geniesse den Duft, fühle in dich, was es bewirkt, rieche die verschiedenen Facetten des Rauches.

Ich habe mich schon vor dreissig Jahren für das Räuchern interessiert. Was aber in den letzten Jahren vermehrt dazu kam, war das Bedürfnis unserer regionalen Kultur. Das soll heissen, wie haben unsere Vorfahren geräuchert und vor allem mit welchen Kräutern? Auch wir haben viele einheimische Kräuter und Harze, welche für das Räuchern verwendet werden können und auch wurden. 

Aus diesem Grund werde ich im 2021 hier in meinem Shop regional angebaute, naturbelassene und von Hand in Liebe geerntete Räucherwerke anbieten. Ich versuche unser Bewusstsein für die regionale Räucherkultur wieder ein bisschen aufleben zu lassen. So möchte ich möglichst ohne globalisierte Importe und ausbeutende Anbaumethoden dieses heilige Wirken ehren und bewahren.

admin
Author: admin